Eine Odyssee ins eigene Land

Er wolle sich nicht jeden Tag diese Vergangenheit vorhalten lasse, er wolle es nicht leiden, dass Auschwitz als Moralkeule dienlich sein könne, diese Positionen fielen Martin Walser aus dem Gesicht, als er im Oktober 1998 in der Paulskirche seinen Dank für die Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels leistete. Neben der politischen und moralischen Merkwürdigkeit dieser...

Deutsche Geschichte in Bildern und Zeugnissen

Lange Zeit war die Nation, die deutsche, ein unbekanntes und trotzdem von allem Möglichen besetztes Gebiet: Die Bundesrepublik betrachtete sich als Rechtsnachfolgerin des Deutschen Reiches, ließ...

Wie einer ein Land nicht versteht und trotzdem darüber schreibt

Es treibt ihn um, den Richard Wagner, es treibt ihn über Deutschland zu schreiben, "Vom Schicksal eines guten Landes", wie es im Untertitel seines neuen Buches "Der deutsche Horizont" heißt....

Wie hoch sind die Unterhaltskosten eines Sklaven?

Einen anregenden Doppeltitel hat Harald Klimenta seinem neuesten Buch mit auf den Weg gegeben: "Das Gesellschaftswunder" liest man zum einen und zum anderen "Wie wir Gewinner des Wandels werden"....

Marsianer essen nur Obdachlose

Kurt Vonnegut ist nicht nur der Doyen der Nordamerikanischen Literatur. Er ist das andere Amerika, er repräsentiert jene USA, von der wir hoffen, dass sie nur untergetaucht, nicht untergegangen...

Oder: Klappe auf, Affen tot!

Fragmentarisch reihen sich Kolumnen, Geschichten und Gedichte aneinander – hochpolitische und zugleich poetische, ironische aber selten sarkastische. In seinem neuen Buch »Du bist Deutschland?...

Krieg und Nachkrieg in Deutschland

Der letzte große, der deutsche Krieg, den wir mit dem Rest der Welt begonnen und schließlich verloren hatten, ist das Thema des neuesten Buches von Gerlind Reinshagen. Es sind junge Mädchen an...

Oder: Wie die Phrase die Welt erobert

"Exkremente sind niemals in besonderer Weise gestaltet und gearbeitet" schreibt der amerikanische Philosoph Harry G. Frankfurt in seinem neuesten Buch "Bullshit" und dringt zum scheinbaren...

Der lange Weg zum Ende der Genfer Konvention

Vier Jungs aus der Nähe von Birmingham machen sich im September 2001 auf den Weg nach Pakistan, einer von ihnen will dort seine Hochzeit feiern. Als sie in einer Moschee zur humanitären Hilfe in...