Neulich bei Anne Will: Ursula „Stahlhelm“ von der Leyen trat erneut vehement für die EU-Mitgliedschaft der Ukraine ein: Das sei eine "historische Entscheidung“, sagte die Scharfmacherin. Da die EU seit dem Lissabon-Vertrag auch ein Militärbündnis ist, würde eine ukrainische EU-Mitgliedschaft den Krieg verschärfen. Das findet die von der Leyen offensichtlich gut. Schon in ihrer Amtszeit als Verteidigungsministerin stieg der Rüstungsetat um rund ein Drittel von anfangs 32 Milliarden auf zuletzt etwa 43 Milliarden Euro. Und was macht mehr Umsatz als ein schöner Krieg?

Von der Leyen korrupt

Schon als die von der Leyen 2015 in Vilnius war, sagte sie der litauischen Regierung die Lieferung schwerer Artilleriegeschütze fest zu. Sie sollten aus den Beständen der Bundeswehr für etwa 15 Millionen Euro verkauft werden. Ob die Dame eine Umsatzbeteiligung bekommt? Dass sie korrupt ist, steht spätestens seit dem September 2018 fest, seit ein „Insider aus dem Umfeld ihres Hauses“ eine Strafanzeige gegen von der Leyen erstattete. Nicht zuletzt deshalb tagte vom Januar 2019 bis Februar 2020 ein Untersuchungsausschuss, der die Rechtmäßigkeit von Auftragsvergaben an externe Berater der Bundeswehr durch von der Leyen untersuchte.

Beweis-Vernichtung

Damit nur ja keine Beweise zu finden wären, wurden in der von der Leyen-Umgebung relevante Handydaten gelöscht, Akten geschwärzt und Dateien vernichtet.Bei beiden von der damaligen Ministerin genutzten Mobiltelefonen wurden Textnachrichten entfernt. Die Staatsanwaltschaft, die von der Löschaktion und der Aktenvernichtung wusste und weiß, hat bis heute keine Verfahren eingeleitet, obwohl die „Verfahrensvereitlung“ bis zu fünf Jahre Knast kosten könnte. Wenn also eine offenkundig korrupte Ministerin von der Staatsanwaltschaft nicht zur Rechenschaft gezogen wird, was mag dann der zuständige Staatsanwalt für eine Rechtsauffassung haben?

Handelskrieg gegen Russland

Nach der Gipfeltagung der EU-Staats- und Regierungschefs freute sich die Dame „ jetzt dürfte der Rat nun in der Lage sein, ein Verbot für fast 90 Prozent aller russischen Öleinfuhren bis Ende des Jahres auf den Weg zu bringen.“ Denn sie will auch den Handelskrieg  gegen Russland gewinnen. Es geht um die Unterwerfung der EU unter die US-NATO. Mit Russland würden die westeuropäischen Nationen den einzigen Partner verlieren, der ihnen eine gewisse Unabhängigkeit von den USA, eine Form relativer Selbstständigkeit, sichern könnte.

Doktor-Plagiat: „Besonders gefährlich“

Im Plagiatsverfahren gegen den Doktortitel der von der Leyen wurde vor allem kritisiert,
„dass es gerade bei der medizinischen Arbeit von der Leyens besonders gefährlich sei, dass sie 23 Fehlverweise enthalte“. Die gefährliche Frau hält sich aber für kompetent, über Leben und Tod zu entscheiden, wenn sie zur weiteren Zuspitzung des Ukrainekriegs beiträgt. Leute wie von der Leyen sollten ihre Kinder an die Ukraine-Front schicken: Wenn dann die ersten Todesanzeigen ins Haus trudeln, könnte bei denen das Denken beginnen.

Kommentare (15)

Einen Kommentar verfassen

0 Zeichen
Leserbriefe dürfen nicht länger sein als der Artikel
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
This comment was minimized by the moderator on the site

@Andreas Knecht 21. Jun 2022 | 18:18:54 #35158

"Wo bekundet Frau Wagenknecht die Solidarität mit der Ukraine Frau Westphal?"

Schlimmer noch: Zum einen wiederholte sie in ihrem Newsletter ihre Aussage vom "völkerrechtswidrigen Krieg...

@Andreas Knecht 21. Jun 2022 | 18:18:54 #35158

"Wo bekundet Frau Wagenknecht die Solidarität mit der Ukraine Frau Westphal?"

Schlimmer noch: Zum einen wiederholte sie in ihrem Newsletter ihre Aussage vom "völkerrechtswidrigen Krieg Russlands gegen die Ukraine". Sie weiß offenbar nicht, dass es sich bei dem Einmarsch in die nazistische Ukraine um Maßnahmen in Ausübung des Selbstverteidigungsrechts Russlands handelt, gedeckt durch das Völkerrecht gemäß Artikel 51 (Bundesgesetzblatt 1973 II. Tag der Ausgabe: Bonn, den 9. Juni 1973, S. 431-503).

Zum anderen sondert sie auch noch folgenden Satz ab:
„Und natürlich stellt sich die Frage: Wie konnte aus jenem Putin, der noch vor 20 Jahren den Westen geradezu umarmt und die Hand zur Zusammenarbeit ausgestreckt hat, jener Mann werden, der jetzt wild um sich schlägt, nationalistische Töne verbreitet und ohne Rücksicht auf Verluste seine militärische Stärke ausspielt?“

https://www.getrevue.co/profile/team-sahra/issues/die-waffen-nieder-1044919?utm_campaign=Issue&utm_content=view_in_browser&utm_medium=email&utm_source=Sahra+Wagenknecht

Mit dieser unglaublichen Verleugnung der Tatsachen, der Darstellung eines "wildgewordenen Nationalisten, der lediglich seine militärische Stärke ausspielt" ist Frau Wagenknecht definitiv über's Ziel hinausgeschossen, um bei der kriegerischen Sprache zu bleiben, und macht sich mitschuldig an der Russophobie, die sie mit solchen Aussagen öffentlich unterstützt, diese durch nichts zu rechtfertigende Hetze gegen Putin.
Auch -ausgerechnet!- sie ist damit eine weitere "Speerspitze gegen Russland"...

Weiterlesen
Brigitte Breidenbach
This comment was minimized by the moderator on the site

Kommentatoren Ulrike Spurgat erwähnt Carl von Ossietzky...
Dazu fiel mir das hier spontan ein..:

https://archiv.ossietzky.net/14-2018&textfile=4444

Ein kurzer Flug über das Kuckucksnest....oder "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm"???

Löcher:...

Kommentatoren Ulrike Spurgat erwähnt Carl von Ossietzky...
Dazu fiel mir das hier spontan ein..:

https://archiv.ossietzky.net/14-2018&textfile=4444

Ein kurzer Flug über das Kuckucksnest....oder "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm"???

Löcher: In Celle.und anderswo.,lautet der Name des Artikels,falls der Link nicht funkt...


Politisch verantwortlich war CDU Ministerpräsident Albrecht...Der Vater von"unserer" Ursula..Halt so in guter deutscher Tradition..

Weiterlesen
Christian Achnig
This comment was minimized by the moderator on the site

In der Tradition von Carl von Ossietzky, Kurt Tucholsky und Erich Mühsam lässt Gellermann die Edelfeder schwungvoll und elegant, politisch präzise und analytisch brillant über das Papier sausen, wobei der Geist der revolutionären Geschichte der...

In der Tradition von Carl von Ossietzky, Kurt Tucholsky und Erich Mühsam lässt Gellermann die Edelfeder schwungvoll und elegant, politisch präzise und analytisch brillant über das Papier sausen, wobei der Geist der revolutionären Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung und ihrer besten aufrechten Kämpfer der schreibenden Zunft seine Artikel in einer Weise besonders macht. Die Stimmen aus den Gräbern all der schmerzlich vermissten Kämpfer deren Stimmen als ewige Mahnung eingebrannt auf immer das "Nie wieder Faschismus und Krieg" drängt finden sich manchmal in sanften und auch leisen Tönen donnernd in den Artikeln wider und fordern den kritischen Geist heraus.
Eine der besten politischen Journalisten, der mit Herz und Verstand die Medienhuren dieses Landes tiefgründig, oftmals humorvoll, sarkastisch und menschenfreundlich beleuchtet um den Hofberichterstattern ihr Komplettversagen vor Augen zu führen. So wichtig in einer Zeit wo einerseits eine Überflutung von Desinformation und andererseits die Informationen unter der Decke vor sich hinschmoren die allgemein von Nutzen zur politischen Meinungsbildung dem Volk vorenthalten werden. Fehlt nur eine wichtige tragfähige Info verändert sich alles im Kontext des Geschehenen und somit auch die Schlußfolgerung. So kann man irgendwann auf einem Plakat lesen etwas überspitzt, dass der "Russe am Rhein" steht.... So marschiert die Dummheit schnurstracks in Herz und Hirn, und wie eine Freundin sagte: "Man verliert sich in der Vielfalt von unnützen Informationen". Allerdings ist auch bei alternativen Medien die Unkenntnis der Geschichte ein riesengroßes Problem, und so schließen sich die Kreise oftmals krumm und schief.
Am 21. Juni 1941 begann mit dem Überfall auf die Sowjetunion - der eine Zäsur in der Geschichte der Menschheit ist - ein Vernichtungskrieg wo die Völker der Sowjetunion ausgerottet werden sollten, um dort "Lebensraum im Osten" zu klauen, Bodenschätze inclusive. Die fast 900 tägige "Hungerblockade" Leningrads lässt mich noch heute in mich gehen. Präsident Putins Eltern haben schwer unter den Faschisten gelitten; der Vater verlor fünf seiner Brüder, und die Mutter die ganze Familie, dennoch schreibt der Focus 2015 haben sie keinen Groll auf die Deutschen sondern wollten gute Nachbarn sein.
Dem Galeristen sei Dank für scharfzüngige, spitzfindige Artikel die aufklärend, nachdenklich historisch korrekt einordnend und aufrüttelnd sind. Der kritische Geist Ossietzkys, Tucholsky und Mühsam wird deutlich sichtbar in Gellermanns Artikeln. Dafür ist ihm zu danken, denn die Gegner sind mächtig, und es erfordert Charakter und Mumm gegen den Zeitgeist zu schreiben und sich zu positionieren.
Und so trennt sich die Spreu vom Weizen.
Und zum Schluß: Justiz ist Klassenjustiz, (Friedrich Engels)

Weiterlesen
Ulrike Spurgat
This comment was minimized by the moderator on the site

Das Flintenuschi das Paradebeispiel eines volldurchamerikanisierten Politikertypus darstellt ist lange bekannt. Und auch Ihre Eskapaden, Lügen, Fehlgriffe, Ungereimtheiten und das Irrlichern im Amt zum Vorteil der Grossen und Mächtigen sind...

Das Flintenuschi das Paradebeispiel eines volldurchamerikanisierten Politikertypus darstellt ist lange bekannt. Und auch Ihre Eskapaden, Lügen, Fehlgriffe, Ungereimtheiten und das Irrlichern im Amt zum Vorteil der Grossen und Mächtigen sind Schulbeispiele, wie ein durch und durch unfähiger und korrupter Politiker trotz aller Berichte fest im Amt bleibt und sich einen feuchten Dreck darum scherrt, was die Öffentlichkeit, oder die Opposition oder gar das dumme Wahlvolk von ihm und seinem politischen Stil hält. Im Gegenteil. Je schlimmer und dilettantischer v.d.L durch das Amt gestolpert ist, desto schneller wurde sie weiter nach oben befördert. Endstation Präsidenten der EU- Kommission. Höher und einflussreicher geht es kaum noch. WIe geht sowas? Das ist die Frage. Und wenn man sich diese Frage stellt, kommt man unweigerlich zum Wähler und damit zu uns. Warum lassen wir, das Volk, der sogenannte Souverän, das zu? Warum fallen wir immer und immer wieder auf diese unsäglichen Rattenfänger herein? Sind wir so müde geworden, so emphatielos, so gleichgültig, so egoistisch, das wir diese Grabräuber der Demokratie auch noch in die Ämter wählen, die sie dann für ihre miesen Geschäfte nutzen. Oder sind wir einfach nur so dumm, das uns jeder drittklassige Gebrauchtwagenverkäufer ausgerechnet die Standuhr im Fuhrpark andrehen kann? Ich denke, es ist eine Mischung aus allem. Und daher will ich uns, den Wähler, nicht einfach so aus dieser Mitverantwortung lassen, das solche Gestalten wie von der Leyen ihr Unwesen treiben. Wir müssen uns endlich aufraffen und dagegen halten. Diese ganze verkommmene Bande gehört aus den Ämtern gejagt und zur Verantwortung gezogen. Aber ohne die Wucht der Strasse und den Elan der Massen wird das nicht gehen. Denn wenn wir uns nicht endlich aufraffen, dann wird das immer so weitergehen und mit jeder neuen Elendsgestalt in den Amtsstuben wird es schlimmer und schneller abwärts gehen. Und dann steht uns ein Ende bevor, das wir uns leider in Fall durch die Wahl der Untätigkeit, durch Ingnoranz und Wegducken allerdings auch selbst serviert haben.

Weiterlesen
Ingo Czichowski
This comment was minimized by the moderator on the site

Ich darf noch mal dran erinnern, dass "der gute" Manfred Weber zur EU-Wahl stand. Ein Teil der Europäer hat damals diesen Mann gewählt. Aus dem Ei gekrochen ist dann aber UvdL. Ein Skandal ohnegleichen! Und - das Werk Merkels.
An dieser "äußerst...

Ich darf noch mal dran erinnern, dass "der gute" Manfred Weber zur EU-Wahl stand. Ein Teil der Europäer hat damals diesen Mann gewählt. Aus dem Ei gekrochen ist dann aber UvdL. Ein Skandal ohnegleichen! Und - das Werk Merkels.
An dieser "äußerst schwachen EU-Quotenfrau UvdL" sieht man halt überdeutlich, wie - und - welche Marionetten installiert werden. Macht- und Geldgeile Opportunisten! Und, in Punkto Opportunismus, ist unsere hochbegabte, hochtalentierte und überbezahlte Doktorin sogar noch Söder überlegen. Schön aber auch ihre EU-Beiträge auf/in "Oxford-Englisch". Die Dilettanten haben endgültig das Ruder übernommen - in fast allen Lebensbereichen. Ein kompletter Verfall der Sitten ist nun das Resultat, meiner Meinung nach. ÜBERALL!

Weiterlesen
Juergen Wehrse
This comment was minimized by the moderator on the site

Gellermann schreibt:

"Wenn also eine offenkundig korrupte Ministerin von der Staatsanwaltschaft nicht zur Rechenschaft gezogen wird, was mag dann der zuständige Staatsanwalt für eine Rechtsauffassung haben?"

Dem möchte ich folgendes hinzufügen:
...

Gellermann schreibt:

"Wenn also eine offenkundig korrupte Ministerin von der Staatsanwaltschaft nicht zur Rechenschaft gezogen wird, was mag dann der zuständige Staatsanwalt für eine Rechtsauffassung haben?"

Dem möchte ich folgendes hinzufügen:

Jede Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden und untersteht dem Justizminister(in). Wenn dieses Ministerium kurz und bündig entscheidet: Keine Ermittlungen, keine Anklage, kein Untersuchungsausschuss, dann hat sich die Staatsanwaltschaft daran zu halten. Das so in diesem Land verfahren wird, konnte man schon des Öfteren erleben. Das ist zwar eine Katastrophe, aber genau so schützen sich gewisse Herrschaften, oder drücken Verfahren durch, in denen die Staatsanwaltschaft z.B, anders vorgehen will.
So läuft es hier in dieser "Demokratie". Ich hoffe, ich liege richtig. Falls nicht, bitte ich um Richtigstellung.

Alles andere in der Kolumne ist schlüssig und mehr muss man zu dieser Dame UvdL nicht sagen. Es wäre jedes Wort Zuviel.

Ein Leser Knecht schreibt:

"Wo bekundet Frau Wagenknecht die Solidarität mit der Ukraine"

Auf dem an diesem Wochenende statt findenden Parteitag der "Linken" wird genau so ein Antrag von Wagenknecht und Mitstreitern eingebracht. Er soll zwar den Antrag der "Rechten" Parteigruppe entgegenstehen - was er auch tut - aber er beginnt genau mit der Formulierung "Soli..... usw.

Weiterlesen
Lasse Machen
This comment was minimized by the moderator on the site

Wieder eine Gelegenheit, auf dieses legendäre Interview mit "Flinten-Uschi" hinzuweisen, in dem sie durch Ihr Lachen zu erkennen gibt, dass ihre halb-adligen Sprösslinge natürlich nicht so dumm sind, sich als billiges Kanonenfutter zu opfern:
http...

Wieder eine Gelegenheit, auf dieses legendäre Interview mit "Flinten-Uschi" hinzuweisen, in dem sie durch Ihr Lachen zu erkennen gibt, dass ihre halb-adligen Sprösslinge natürlich nicht so dumm sind, sich als billiges Kanonenfutter zu opfern:
https://www.youtube.com/watch?v=peAnEH4-T38
… und das wäre dann wiederum eine Gelegenheit für das bekannte Liebermann-Zitat, aber das könnte man momentan ja alle 5 Minuten irgendwo bringen … bei unseren "Qualitätermedien" im Sekundentakt.

Weiterlesen
Bernd Kulawik
This comment was minimized by the moderator on the site

Am Beispiel vdL zeigen sich die Verkommenheit des Kapitalismus und die durch die Globalisierung verursachten Verheerungen in eindrucksvoller Deutlichkeit. Wenn Mann oder vielleicht sogar noch besser Frau es geschafft hat, in die Kreise der...

Am Beispiel vdL zeigen sich die Verkommenheit des Kapitalismus und die durch die Globalisierung verursachten Verheerungen in eindrucksvoller Deutlichkeit. Wenn Mann oder vielleicht sogar noch besser Frau es geschafft hat, in die Kreise der Verschwörer gegen die wahre Demokratie einzudringen, dann ist alles möglich. Dann gibt es kein Halten mehr und der Aufstieg ist unaufhaltsam geworden. Es kommt nur darauf an, genau die Forderung zu erheben und durchzusetzen, die den geostrategischen Zielen der tatsächlichen Weltherrscher am wirkungsvollsten dient. Da spielen solche Kinkerlitzchen wie versaute Doktorarbeit oder verfehlte Ausgabenpolitik keine Rolle mehr. Wichtig ist lediglich, die Zerfleischung Europas, den Niedergang Deutschlands und die Schwächung Rußlands oder noch besser alles auf einmal voranzubringen, derzeit besteht dabei die Aufgabe, den Vorposten Ukraine möglichst lange zu halten. Und seit dem 20. März 1890 funktioniert das alles glänzend, denn seitdem gibt es keinen deutschen Politiker mehr, der Willens und in der Lage wäre, die Interessen Deutschlands auf internationaler Bühne wirksam zu bewahren. Im Gegenteil gibt es mehr und mehr Kräfte vom Typ vdL, die bedingungslos die Völker gegeneinander in Stellung bringen.

Weiterlesen
Otto Bismark
This comment was minimized by the moderator on the site

"Röschen" nannte der niedersächsische Ministerpräsident der CDU Vater Ernst Albrecht seine karrieregeile Tochter Ursula mit der unverkennbar stahlharten Frisur festgetackert mit Drei Wetter Taft und warum nur fallen mir die KZ Aufseherinnen, z.B....

"Röschen" nannte der niedersächsische Ministerpräsident der CDU Vater Ernst Albrecht seine karrieregeile Tochter Ursula mit der unverkennbar stahlharten Frisur festgetackert mit Drei Wetter Taft und warum nur fallen mir die KZ Aufseherinnen, z.B. - die blutige Brygada - ein, die für ihre Eiseskälte und ihre Bösartigkeiten und ihre Brutalität in den Lagern bekannt war, und die so in die unrühmliche Geschichte des deutschen Faschismus eingegangen ist.
Mutter von sieben Kindern und Kapital und Vaterland sagen siebenmal Danke für siebenmal Kanonenfutter. Dass versteht sich ja wohl von selbst, denn wer den Krieg wie sauer Bier anpreist, und ihn so gesellschaftsfähig macht möge doch bitte in denselbigen mit Mann und Maus ziehen, um der Traditionslinie von 1871 und den feuchten Traum von einem Großdeutschland großspurig, reaktionär, autoritär, hart und ungnädig für das Leid von Menschen zu folgen, und da spreche ich vom gequälten Donbass und dann auch noch wie von Geisterhand eigentlich war sie ja irgendwie auch politisch erledigt, und fand sich ungewählt und unbeliebt plötzlich im Europäischen Parlament wieder und geifert in einer Weise gegen Rußland die nah bei den Nazis ist.
Der Hass auf Rußland sitzt stramm wie die Betonfrisur, dass ist offensichtlich, und so hat man den Hasshund kollektiv von der Leine gelassen, denn von der Leychen befindet sich in allerbester faschistischer Tradition mit den Vorfahren die im Faschismus Mitläufer waren, und deren Nachkommen den Deutschen Bundestag belagern. Sicherlich sind hier nicht alle 734 überbezahlte, privilegierte Schmarotzer und Parasiten gemeint.
Im Lügen scheint sie echt Diplom verdächtig zu sein; faselte sie doch 2019 bei einem Polenbesuch als "Fragen zur Rechtsstaatlichkeit" eher als störend angesehen wurden sie den von Deutschland "gegenseitigen Respekt" in Warschau zur Sprache brachte, wobei dieses nur mehr Respekt für Polen heißen konnte.

"Wir stehen auf derselben Seite", betonte sie und konnte sich einige "persönliche Erinnerungen" nicht verkneifen, und so holte sie den ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten ihren Vater Ernst Albrecht aus dem Sturmgepäck der Geschichte und nun wird gelogen, dass es einem schwindelig werden kann. Ihr Vater habe als einer der ersten Politiker in der Bundesrepublik die Oder-Neiße-Linie anerkannt ?????
Quelle: Zeit-Online, 25. Juli 2019
Die Einstellung der CDU war und ist bekannt, sie vertrat schon damals revanchistische Positionen gegenüber der DDR und Polen. so auch Albrecht. Eine riesengroße Sauerei die Geschichte so zu verfälschen, denn es waren die 15 Abgeordneten der KPD, die bereits am 22.9.1949 die Oder-Neiße-Linie als Friedensgrenze bezeichneten, mit Folgen für Max Reimann, denn schon immer hat die CDU, wenn es um die Interessen des Großkapitals ging, auf die rechtsstaatlichkeit in der BRD und auf das Völkerrecht gepfiffen. Deutlicher kann man es nicht sagen: Sie stehen auf derselben Seite, die CDU, von der Leychen und die rechtsextreme PiS-Partei in Polen, die heute mit dem Pudel der Mickey-mouse Selenskij Arm in Arm von Gestern träumt......

Weiterlesen
Ulrike Spurgat
This comment was minimized by the moderator on the site

Mal wieder rasiermesserscharf auf den Punkt gebracht, sehr geehrter Herr Gellermann.
Wo bekundet Frau Wagenknecht die Solidarität mit der Ukraine Frau Westphal?

Andreas Knecht
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Lade weitere Kommentare