In der praktischen Welt der Normalos wird zur Zeit dort, wo der Bürger geht und steht, zwecks Corona gegen das Grundgesetz verstoßen. Das ließ die verhaltensauffällige Annegret Kramp-Karrenbauer aber neidisch werden. Für sie ist der Verfassungsverstoß ein Me-too-Delikt, da will die Kriegsministerin unbedingt dabei sein. Gedacht getan: Kaum verheimlicht, aber unheimlich schnell, bestellte die unbeherrschte Dame mal eben 30 F-18-Kampfjets zum Stückpreis von 93,4 Millionen US-Dollar. Angesichts der Milliarden-Pleite durch die Corona-Politik der Bundesregierung, denkt die sonderbegabte Kramp-Karrenbauer, fallen meine paar Milliönchen gar nicht auf. Dass man bei solchen Anschaffungen das Parlament fragen sollte? Das ist angesichts der permanenten Beschädigung des Grundgesetzes durch die Corona-Kämpferin Merkel, sagt sich AKK, sicher nicht mehr nötig.

Die F-18-Kampfjets sind Kriegserkärung

Natürlich läuft die Anschaffung unter dem Etikett „Verteidigung“. Aber die neue fliegende Mordmaschine ist mehr als zweitausend Stundenkilometer schnell, ist also kaum aufgestiegen und schon in den Nachbarländern. Zwar hat Deutschland dort keine Lufthoheit, also keine Flugrechte, aber wenn doch Krieg ist? Der zur Zeit einzige offiziell erklärte Krieg ist der gegen das Virus. Aber solche Überlegungen sind der Karrenbauer fremd, schließlich ist die Maschine ohnehin eine einzige Kriegserklärung. Eine brutale, atomare Kriegsbotschaft an die Russen. Denn die F-18-Kampfjets machen militärisch nur Sinn, wenn sie amerikanische Atombomben an ihr Ziel bringen. Das Ziel ist bekannt: Moskau. Zwar hat die Bundesrepublik schon vor Jahren den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben, aber AKK und der militärisch-industrielle Komplex sind an lästigen internationalen Verpflichtungen einfach nicht interessiert.

Kuscheltiere im Minister-Rang

Interessiert sind die einschlägigen Kreise an der „Nuklearen Teilhabe“, jenem NATO-Konzept, das Staaten wie Deutschland das atomare Trittbrett bietet, den Konkurrenten der USA, die Russische Föderation zu bedrohen. Dass diese Bedrohung jederzeit Krieg bedeuten kann, nimmt man billigend in Kauf. Dass die Russen, die seit Jahr und Tag als Feindbild dienen, weder in Form der Sowjetunion noch als Föderation jemals Anstalten gemacht haben, Deutschland oder die EU zu überfallen, ist den Rüstungsprofiteuren und ihren Kuscheltieren im Minister-Rang so lange gleichgültig, so lange die angebliche russische Bedrohung zum Verbleib der betroffenen Länder in der NATO und zu hohen Rüstungsausgaben dienlich ist.

Mit Atomwaffen spielen

Bis der weitergehende Atomwaffenverbotsvertrag von Deutschland nicht ratifiziert ist, hält sich die Regierung ein gefährliches Schlupfloch offen. Im aktuellen Koalitionsvertrag heißt es dazu: „Solange Kernwaffen als Instrument der Abschreckung im Strategischen Konzept der NATO eine Rolle spielen, hat Deutschland ein Interesse daran, an den strategischen Diskussionen und Planungsprozessen teilzuhaben“. Man will zumindest mit dem Einsatz von Atomwaffen spielen, einen atomaren Krieg ein bisschen riskieren, und gibt sogar zu, dass es um nichts anderes geht, als darum, der NATO einen Gefallen zu tun. Das ist im Ernstfall so, wie ein bisschen schwanger.

Geisteszustand von Politikern untersuchen?

Es wäre, spätestens nachdem sich der Warschauer Pakt in Wohlgefallen aufgelöst hat, an der Zeit, die Atom-Option abzutreiben. Für die Fundamental-Katholikin Kramp-Karrenbauer kommt aber eine NATO-Abtreibung keinesfalls infrage. Gleich wie viel geborene und ungeborene Leben das kosten mag. Zwar riskieren nur Verrückte einen Atomkrieg, aber wer mag in Corona-Zeiten schon den Geisteszustand von Politikern untersuchen? Man käme ja vor lauter Irrsinns-Tests zu nichts anderem mehr.

++++++++++++++++++++++++SONDERMELDUNG+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Überfall vom LKA
Berliner Polizei will Geld für Grundrecht

Es poltert an der Tür von Uli Gellermann: Drei Beamte des Landeskriminalamtes stehen vor der Tür, verlangen dessen Ausweis und übergeben ihm seine 2. „Aufenthaltsverbotsverfügung“: Bei Strafe von 2.500 Euro ist ihm verboten, am 25. 4. 2020 den Rosa-Luxemburg-Platz und dessen Umgebung zu betreten. Offenkundig setzt der Berliner Senat seine Polizei als Knüppel zur Durchsetzung politischer Interessen ein. Der Senat missbraucht also das LKA, um grundgesetzwidrige Ziele durchzusetzen.

Das abgefeimte Spiel wird mit diesem Satz begründet: „Die Anordnung des Aufenthaltsverbots beruht auf der Prognose, dass Sie auch in Zukunft Straftaten nach dem Infektionsschutzgesetz begehen und eine verantwortliche Funktion bei der Vorbereitung und Durchführung einer verbotenen Veranstaltung/Versammlung/ Zusammenkunft/ Ansammlung ausüben werden.“ Die alte Rädelsführer-Theorie ist wieder auferstanden. Die Bürger werden sich von dieser primitiven Behauptung nicht beeindrucken lassen,

Natürlich ist dieser Polizeieinsatz nicht nur rechtswidrig, sondern eine üble Form der Einschüchterung und des Psychoterrors. Unter dem Deckmantel der Volksgesundheit wird hier ein krankes Verhältnis zum Grundgesetz demonstriert, das die Meinungsfreiheit einschränkt oder sie vom Geldbeutel des jeweiligen Bürgers abhängig macht: Wer über ausreichende Finanzmittel verfügt, darf seine Meinung auf einem öffentlichen Platz kund tun.

Dass es ausgerechnet GRÜNE und LINKE sind, die eine solche Kastration der Meinungsfreiheit anordnen, ist ein trauriger Beweis für den Verfall linker Kultur. Doch sollte der Senat umgehend, um den Bürgern volle Transparenz für ihre Meinungsäußerungen zu geben, einen Meinungs-Bußgeld-Katalog herausgeben. Eine Staffelung nach Meinungs-Ort und Meinungs-Art scheint dringend geboten.

Bei kleinen Plätzen, z. B. dem Viktoria-Luise-Platz, könnte dann eine einfache Meinungsäußererung mit nur 50 Euro bestraft werden, auf dem großen Alexanderplatz wären dann wohl 5.000 Euro fällig. Auch sollten die Strafen für Meinungsäußerungen mit einer Rangstaffellung versehen werden. So müssten Fragen an den Regierenden Bürgermeister anders bewertet werden als Fragen an den Kultursenator.

Wenn der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) sagt „Die Gesundheit der Berlinerinnen und Berliner steht für mich bei diesen Entscheidungen im Vordergrund“, dann sollte die Frage nach der geistigen Gesundheit des Regierenden höher eingestuft werden, als die Frage an seinen subalternen Kultursenator Klaus Lederer (Linke), der Großveranstaltungen in staatlichen Kultureinrichtungen nach der Senatspressekonferenz sogar in Eigenregie verbietet: Darf denn Lederer so etwas wirklich ganz alleine?

Bei Fragen nach der Gesundheit von Merkel und Spahn mag man sich die Preise gar nicht vorstellen.

Wer gegen den Corona-Psycho-Terror protestieren will, der hat am 25.04. um 15:30 Uhr auf oder beim Berliner Rosa-Luxemburg-Platz oder in dessen Umgebung die beste Gelegenheit.

NEU - NEU - NEU: Mit einer Ausnahmegenehmigung erlaubt der Berliner Polizeipräsident dem Journalisten Gellermann gnädig eine ganze Stunde lang am Rosa-Luxemburg-Platz seiner Arbeit nachzukommen. Gellermann bedankt sich herzlich bei seinem Rechtsanwalt.

 

 

 

 

Kommentare (18)

Einen Kommentar verfassen

0 Zeichen
Leserbriefe dürfen nicht länger sein als der Artikel
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
This comment was minimized by the moderator on the site

"Das abgefeimte Spiel wird mit diesem Satz begründet: „Die Anordnung des Aufenthaltsverbots beruht auf der Prognose, ..."

Auch hier sehen wir: die Zukunft hat schon begonnen. Wie im Film "Minority Report" mit Tom Cruise (ja, dem Scientologen)...

"Das abgefeimte Spiel wird mit diesem Satz begründet: „Die Anordnung des Aufenthaltsverbots beruht auf der Prognose, ..."

Auch hier sehen wir: die Zukunft hat schon begonnen. Wie im Film "Minority Report" mit Tom Cruise (ja, dem Scientologen) wird zukünftiges Verbrechen prognostiziert und putativ bekämpft.

Sind wir nicht alle potentielle Verbrecher? Wann werden wir deswegen alle vorbeugend in Haft genommen? Ach, haben wir mit den "Corona-Maßnahmen" ja schon mehr oder weniger!

Weiterlesen
Albrecht Storz
This comment was minimized by the moderator on the site

Bin ein bisschen spät dran um mein Entsetzen jetzt öffentlich mitzuteilen.

Aber was hatten wir uns denn bei diesem ganzen "Corona-Zauber" denn gedacht? Tatsächlich eine Pandemie, die die Natur ausgelöst hat oder doch ein willkürlicher Akt von...

Bin ein bisschen spät dran um mein Entsetzen jetzt öffentlich mitzuteilen.

Aber was hatten wir uns denn bei diesem ganzen "Corona-Zauber" denn gedacht? Tatsächlich eine Pandemie, die die Natur ausgelöst hat oder doch ein willkürlicher Akt von Bill Gates und Seinesgleichen, einschließlich der abhängigen Politiker, die sein Geld brauchen für ihre Wahlkampagnen?

Nun hat jedes negative Ereignis auch einen positiven Kern. Wir sehen, wie weit man sich auf Rot-Rot-Grün verlassen kann. Wir sehen, wo diese Genossen und Weltverbesserer in Grün wirklich stehen, wer sie wirklich sind und was sie wirklich wollen.

"An den Taten werdet ihr sie erkennen" sagte Jesus einst seinen Jüngern, das war der engere Kreis um ihn, als sie ihn fragten wie man denn echte Menschen erkennen kann. DAS ist doch eine Botschaft für uns heutigen Menschen. "Schaut euch die Taten und ihr wisst, mit wem ihr es tun habt."

Dass Sie, lieber Uli Gellermann den Zorn und die Strafe dieser Politiker nun besonders zu spüren bekommen, tut mir segr leid. Aber ich denke, Sie verkraften das gut, weil Sie nämlich wussten, was sie taten und auch noch tun. Nämlich diese Menschen dazu zu bringen, dass sie ihre Masken fallen lassen und zeigen, wer sie wirklich sind. Anti-Demokraten mit dem Willen zur absoluten Macht und Unterwerfung der Bevölkerung.Und dafür danke ich Ihnen und allen, die am Samstag auf dem Rosa-Luxemburg-Platz für unsere Grundrechte demonstrierten!

Weiterlesen
Karola Schramm
This comment was minimized by the moderator on the site

Es ist nicht nur empörend - es ist auch noch sehr, sehr auffällig: ich habe in den letzten 20 Jahren persönlich praktisch nichts mit der Polizei zu tun gehabt, wenn ja, dann nur im positiven Sinne des "mein Freund und Helfer".

Jetzt habe ich...

Es ist nicht nur empörend - es ist auch noch sehr, sehr auffällig: ich habe in den letzten 20 Jahren persönlich praktisch nichts mit der Polizei zu tun gehabt, wenn ja, dann nur im positiven Sinne des "mein Freund und Helfer".

Jetzt habe ich innerhalb der letzten Tage schon zweimal unfreundlichen Kontakt der "Einschüchterungs-Art" gehabt. Ganz davon abgesehen, dass man die Polizei plötzlich überall sieht wo sie sonst noch nie war - und sie auch keiner braucht: tagsüber in den Parks und Naherholungsgebieten, wochenends auf Einkaufszentrum-Parkplätzen, an der Haustür unbescholtener, harmloser Bürger, ...

Wie kann sich eine Republik nur so wandeln? Warum machen das die Menschen mit?

"Die machen doch alle nur ihren Job": egal ob der Job Omas über die Straße helfen oder Omas verprügeln ist: alles immer im ganz legal Rahmen von Obrigkeits-Recht und Willkür-Ordnung.

Immer machen alle immer nur ihren Job. Genau darum sind Sachen möglich, die man eigentlich nie mehr für möglich gehalten hat.

Weiterlesen
Albrecht Storz
This comment was minimized by the moderator on the site

der widersinn geht ja noch weiter!!!

sowohl die spd als auch die dt. rüstungsindustrie (airbus ...) monieren, dass mit der f-18 beim AMI ein modell angeschafft wird, dass man selber herstellen könnte, natürlich um arbeitsplätze zu erhalten. die 9...

der widersinn geht ja noch weiter!!!

sowohl die spd als auch die dt. rüstungsindustrie (airbus ...) monieren, dass mit der f-18 beim AMI ein modell angeschafft wird, dass man selber herstellen könnte, natürlich um arbeitsplätze zu erhalten. die 90 eurofighter, die die tornados ablösen sollen, reichen denen nicht!!
ABER: ein nicht-amerikanischer flieger müsste um die zertifizierung durch den ami fürchten;) für seine bomben nimmt er zwar dt. personal, aber lieber eigene waffen!!
das eigenen militär wettert gegen das alte modell f-18! der neueste ami-flieger ist die f-35. es ist schon abzusehen, dass ein auslaufmodell also zeitnah wieder mehrkosten durch wartung oder gar ersatz bedeutet!!
der militärische sinn ist wider die moderne technik!! diese flieger würden als a-bombenträger niemals die russische grenze erreichen. S-X00 und ELOKA stehen dagegen, syrien beweist das.
ausserdem würde nur zweitklassiges personal fliegen. die guten piloten wandern wegen zu wenig flugstunden und gehalt in die zivile fliegerei ab!
es geht eben nur ums geld

Weiterlesen
altes Fachbuch
This comment was minimized by the moderator on the site

Sehr geehrter Herr Gellermann,

Sie haben nur am falschen Ort für die falsche Sache Demonstriert. Am 20.04.2020, pünktlich zu Führers Geburtstag, haben unsere europäischen Patrioten gegen die Übernahme Deutschlands durch den Islam protestiert....

Sehr geehrter Herr Gellermann,

Sie haben nur am falschen Ort für die falsche Sache Demonstriert. Am 20.04.2020, pünktlich zu Führers Geburtstag, haben unsere europäischen Patrioten gegen die Übernahme Deutschlands durch den Islam protestiert. Was ist dagegen schon das Grundgesetz. Da sind vermutlich diese Patrioten in bestem Einvernehmen mit unseren Behörden. Namentlich unseren Sicherheitsbehörden. Sie haben leider auch das Pech am falschen Ort mit dem falschen Namen zu protestieren. Wenn Sie Nawalny heißen würden und in Moskau protestieren würden, da wäre Ihnen der Applaus der MS und Staats- Medien sicher.

Weiterlesen
Michael Riecke
This comment was minimized by the moderator on the site

Muss Sie das wundern, Herr Gellermann? Ein Volk, das sich in unglaublichem Ausmass als unzurechnungsfähige Konsumtrottel geoutet hat, ein Volk, das aktuell geradezu danach greint, weiterhin von inkompetenten Vollidioten bevormundet zu werden, die...

Muss Sie das wundern, Herr Gellermann? Ein Volk, das sich in unglaublichem Ausmass als unzurechnungsfähige Konsumtrottel geoutet hat, ein Volk, das aktuell geradezu danach greint, weiterhin von inkompetenten Vollidioten bevormundet zu werden, die hinwiederum von eigentlich schon seit langem evidenten Psycho- und anderen Pat(h)en sich fremdbestimmen lassen, ich sage, ein solches Volk fordert es geradezu heraus, mental unbedarften, gleichwohl aber nicht mit Ehrgeiz geizenden, sei es aus dem Saar- oder sonst einem Land herkünftigen, nach Liebe und Akzeptanz bettelnden Irgendwer-"Gretchens" , sich den Schneid abkaufen zu lassen. Was diese Knarrenkäuferin derzeit macht, ist angesichts dessen nur konsequent, um das eigene Selbstbild aufrechtzuerhalten innerhalb der ebenso herumeiernden Hausblase. Ich wage zu behaupten, dass das Ancien Regime dagegen vergleichsweise harmlos war, weswegen ich dafür plädiere, das deutsche Staatsgebiet wieder in die ehemaligen Kleinstaaten zu zerlegen, der besseren Machtkontrolle wegen. Und um gleich ganz polemisch zu werden: "Nie wieder Preussen!" Verhindern wir also nach Möglichkeit einen neoliberal-kapitalistischen Neofeudalismus!

Weiterlesen
Luigi No No
This comment was minimized by the moderator on the site

Für mich sind die Politiker alle Faschistoide Schwachsinnige, sie feiern das Grundgesetz aber Sie halten sich nicht daran, Sie betreiben eine Auslandspolitik unter dem Motto "Wir wissen Nicht Was Wir Tun aber vertraut Uns denn Ihr habt davon...

Für mich sind die Politiker alle Faschistoide Schwachsinnige, sie feiern das Grundgesetz aber Sie halten sich nicht daran, Sie betreiben eine Auslandspolitik unter dem Motto "Wir wissen Nicht Was Wir Tun aber vertraut Uns denn Ihr habt davon keine Ahnung", eine Fiskalpolitik die nur den Oberen 10000 zu Gute kommt, aber Ihr Anderen zahlt die Zeche, eine Klimapolitik bei dem das Klima selbst zu Kotzen anfängt, eine Sozialpolitik die diesen Namen nun wirklich nicht mehr verdient usw. usw..
Ach ja und nicht vergessen als 1933 Hitler das Ermächtigungsgesetz durchdrücken wollte hatte die CDU damals noch Zentrum genannt als erstes die Hand oben was selbst die Nazis verblüffte, übrigens war das auch das letzte mal das die SPD Rückgrat bewiesen hat weil sie als einzige Partei diesem nicht zugestimmt hat.
Also alles bestens denn das ENDE ist nah!

Weiterlesen
Max Bertram
This comment was minimized by the moderator on the site

Was sind das für schlimme Nachrichten?! Lieber Uli, ich hoffe, Du hast das alles gut überstanden! Ein Glück, dass Du nicht wegen kommunistischer oder oppositioneller Umtriebe Aufenthaltsverbot bekamst, nein Corona ist schuld.
Ich dachte, wir...

Was sind das für schlimme Nachrichten?! Lieber Uli, ich hoffe, Du hast das alles gut überstanden! Ein Glück, dass Du nicht wegen kommunistischer oder oppositioneller Umtriebe Aufenthaltsverbot bekamst, nein Corona ist schuld.
Ich dachte, wir leben hier im demokratischsten Land zumindest Europas? Was wurde über den Osten geschimpft und auch heute noch die Verfolgung von investigativen Journalisten in Russland (früher UdSSR) angeprangert. (Im Westen gibt es so etwas nicht!) Der Tod einer Journalistin wurde sofort dem Regime angelastet wie auch die Tode / Morde an sog. russischen Dissidenten im Ausland.
Dabei darf man nicht vergessen, dass im freien Westen seit 1945 (mindestens) kräftig über jeden "Feind" hergezogen werden durfte, Kritik am eigenen System aber immer schon nur in homöopathischen Dosen erlaubt war. Motto: wir sind per se gut, nur der Osten ist böse, aggressiv und "der Russe steht schon im Vorgarten" (Volker Pispers). Jegliche Opponenten sind wahlweise Kommunisten, Russenfreunde, Nazis, Rechte.
Man sollte sich mal alle Maßnahmen und Aktionen mindestens seit 1990 vor Augen führen. Das Endergebmis heute ist: wir sind isoliert, also keine Zusammenrottungen, keine Kontakte - 2m Abstand, wir sind mundtot - Maske und mit der EC-Karte u.a. kann man bei Bedarf unser Verhalten kontrollieren.
Davor liegt noch der Überfall auf Jugoslawien, die Euro-Einführung, EU.Osterweiterung und andere positive Aktionen, alles für die Menschen und ihr Wohlergehen.
Ist der Ausweg aus dem Dilemmma eines der Wahrheit verpflichteten Journalisten die Auswanderung? Sind wir schon wieder soweit? Einige haben diesen Schritt gewagt: Gerhard Wisnewski ist in der Schweiz, Thomas Röper und Freeman in Russland. Andere sind in der Versenkung verschwunden wie der Autor (Aiutoren?) der Propagandaschau, der Altermann hat aufgegeben.
Wenn das Säbelrasseln an der russischen Grenze nicht aufhört, kann es sein, dass der Russe die Nerven verliert (Paul Craig Roberts). dann brauchen wir uns keine Gedanken mehr machen. Dann hilft vielleicht nur noch Sibirien.
Was sind das für kriegsgeile Personen im Verteidigungs(Kriegs)ministerium? Man denkt doch, Frauen schenken Leben, nicht den Tod.

Weiterlesen
Uschi Peter
This comment was minimized by the moderator on the site

Diese Frau Krampf-Knarrenbauer ist in der Tat das Schlimmste, was die deutsche Nachkriegspolitik je hervorzubringen imstande war.
Sie toppt alles: Ihre erbärmlich, dümmliche Kriegshetzerei mit dem offensichtlichen Ziel eines Atom Krieges gegen...

Diese Frau Krampf-Knarrenbauer ist in der Tat das Schlimmste, was die deutsche Nachkriegspolitik je hervorzubringen imstande war.
Sie toppt alles: Ihre erbärmlich, dümmliche Kriegshetzerei mit dem offensichtlichen Ziel eines Atom Krieges gegen Russland spielt mit der Möglichkeit der totalen Auslöschung unseres Landes.
Ich will hier gar nicht über die illegale NATO Erweiterung sprechen und alles was danach folgte.
Es ist einfach auch der hohe Brechreiz Faktor, den ihre öffentlichen Auftritte immer wieder hinterlassen.
Wie aus Frankensteins Labor zusammengesetzt, um uns alle zu bestrafen, so kommt sie mir vor.
Ich kann mir nur wünschen, dass die Ziele unserer gewählten Politiker irgendwann einmal nicht mehr in der Auslöschung des eigenen Landes liegen mögen, denn wir alle gehören zur menschlichen Gemeinschaft und sollten archaische Dinge wie Atom- und Drohnenkriege endlich nicht mehr durch immer neue Irrsinns Bewaffnung fördern. Vor allem nicht aus Amerika.
Mir persönlich fällt auch niemand ein, den ich gerne atomar wegbombardiert wüsste.

Liebe macht mehr Freude und ist auch nicht so teuer, denn sie verdoppelt sich, wenn man sie teilt.

Weiterlesen
Matthias Brendel
This comment was minimized by the moderator on the site

Es dürfte noch schlimmer sein, als Sie in Ihrem sehr gelungenen Text schreiben. Der Stückpreis in Ihrem Text ist nämlich der von 2012.
Vermutlich ist das Teil seitdem nicht billiger geworden.

Tom Wellbrock
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Lade weitere Kommentare