Selbst an den Weihnachtstagen kann die westliche Welt auf ihren aktuellen Helden Alexej Nawalny nicht verzichten: Von „taz“ bis „t-online“, alle machen sich Nawalny-Sorgen. Denn eine Mitarbeiterin des russischen Oppositionellen soll festgenommen worden sein. Die Bild-Zeitung macht sogar eine persönliche Fehde daraus und titelt „Putin rächt sich an Nawalny-Freundin“.

So blöd sind russische Agenten?

Der geübte Medien-Konsument weiß, dass die berühmte Seuche Corona zur Zeit der größte Angstmacher ist, aber der böse Russe, eine Angst-Allzweckwaffe zur Erhöhung des Rüstungs-Etats, ist nur zeitweilig in die zweite Reihe verbannt: Nawalnny, der hauptberufliche Kreml-Oppositionelle, ist wieder da. Er soll einen Geheimdienst-Agenten per Telefon zu einem Geständnis bequatscht haben. So blöd sind russische Agenten? So blöd wie jene deutsche Medienkonsumenten, die den Blödsinn schlucken?

Auf keinem Bild trug der West-Held einen Mundnasen-Schutz!

Die „Truppe für Operative Kommunikation“ (Psychologische Kriegsführung, Bundeswehr) hat lange gerätselt, wie sie die beiden Instrumente des Psycho-Terrors, Corona und Nawalny, zusammenbringen könnte. Am Anfang stand die Recherche. Oberst Stefan Gruhl, der Kommandeur der Truppe, hatte alle verfügbaren Fotos und Videos von Nawalny gesichtet und festgestellt: Auf keinem der Bilder trug der West-Held einen Mundnasen-Schutz!

Wurden die Bilder mit Nowitschok retuschiert?

Das ließ das Kommando Strategische Aufklärung unter Leitung des Generalmajor Axel Binder nicht rasten noch ruhen: War es ein perfider Trick des russischen Geheimdienst? Wurden die Bilder mit Nowitschok retuschiert? Hat der Dienst dem Nawalny die Maske für viele Rubel abgekauft, um die deutsche Bevölkerung zu verwirren? Denn ein Westheld ohne Maske, das wäre eine symbolische Zersetzung der Wehrkraft, ein Anschlag auf die Gesundheit der Deutschen und der Beginn des Verfalls der Psycho-Einheitsfront zur Disziplinierung der Bevölkerung.

Eine Maske mit Slogan

Umgehend wurde das Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr im idyllischen Eifelort Mayen bemüht. In einem waren sich die Strategen einig: Nawalny muss künftig unbedingt eine Maske tragen. Aber nur irgendeine Maske? Nein. Es muss schon eine Maske mit Slogan sein. Auf der linken Seite des Hygieneartikels könnte „Putin“ stehen, auf der rechten dann „Ist böse“, oder „gefährlich“, auch „gemein“ käme gut.

Military-Marketing -Spezialisten

Die Military-Marketing -Spezialisten hatten anfänglich Zweifel, ob nicht die Wahl zwischen mehren Slogans das Social-Targeting, die Zielgruppen-Ansprache verwässern würde, aber der Berater aus dem Kanzleramt beruhigte: So wie die Wahl zwischen mindestens zwei Ängsten ein Kennzeichen der klassischen Demokratie ist, so ist die Wahl zwischen verschiedenen Slogans geradezu ein Symbol einer marktkonformen Gesellschaft.

Putins Viren-Klatsche ist die größte!

Im Kampf gegen den Russen wird Deutschland mit der neuen, schicken Nawalny-Maske sicher die Nase vorn haben. Auch die Virus-Verbreitung wird durch den Namen Putin deutlich verlangsamt werden. Nur tollkühne Viren wagen sich am Chef der Russen vorbei. Denn wie jeder deutsche Medienkonsument weiß: Putins Viren-Klatsche ist die größte!

Kommentare (13)

Einen Kommentar verfassen

0 Zeichen
Leserbriefe dürfen nicht länger sein als der Artikel
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?
This comment was minimized by the moderator on the site

Eine Frage an den Galeristen: Handelt es sich bei dem Chef der Truppe für Operative Kommunikation, Oberst Stefan Gruhl, etwa um den damals noch einfachen Soldaten Gruhl, der, wie von Heinrich Böll in seinem Buch "Ende einer Dienstfahrt"...

Eine Frage an den Galeristen: Handelt es sich bei dem Chef der Truppe für Operative Kommunikation, Oberst Stefan Gruhl, etwa um den damals noch einfachen Soldaten Gruhl, der, wie von Heinrich Böll in seinem Buch "Ende einer Dienstfahrt" aufgedeckt, seinen Bundeswehr -Jeep während einer Kontrollfahrt in der Eifel abfackelte und dies, als er wegen dieses "terroristischen Akts" angeklagt würde, vor Gericht mit Erfolg als "Happening" verkaufen konnte und freigesprochen würde?? ? Und der hat es nun zum Oberst gebracht und verkauft uns nun - wieder in der Eifel.- auf ebenso clevere wie sagenhafte Weise Nawallny-News? Das nenne ich Karriere machen wie im Böllschen Bilderbuch! Chapeau!!

Weiterlesen
Edgar Schneider
This comment was minimized by the moderator on the site

Der Irrlichterne Nawalny war bis März der ideale Lückenfüller der Propagandamaschine, dann kam gottlob Corona. Und Zwischendurch muss sich selberständlich auch hier und da weiter an Putin gerieben werden, obwohl auch in Russland alles auf...

Der Irrlichterne Nawalny war bis März der ideale Lückenfüller der Propagandamaschine, dann kam gottlob Corona. Und Zwischendurch muss sich selberständlich auch hier und da weiter an Putin gerieben werden, obwohl auch in Russland alles auf Impflinie ist. Aber das ist dem Westen nicht geheuer, jedenfalls nicht, bis uns das schöne russiche Gas und Öl gehört. Danach kann der Russe machen und hungern wie er will. Und ich denke, der superoppositionelle Nawalny wird auch nach der Seuche auch wieder aus dem Schrank geholt und ins Scheinwerferlicht gestellt, um Putin von neuem umher zu scheuchen. Und da ja bald Biden das Demagogenzepter der USA in den Händen hält, wird auf Russland gefeuert werden, was das Zeug hält. Ob die Munition dabei Nawalny, Skripal oder Babchenkov heisst, ist dem Westen dabei egal. Irgendein nützlicher Idiot wird sich schon finden. Zur Not mit Geld und guten Worten. Aber sehr schön geschrieben, Herr Gellermann. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen guten Rutsch.

Weiterlesen
Ingo Czichowski
This comment was minimized by the moderator on the site

Nun ja. Nawalny und Russland bringen mal ein bischen Abwechselung in die eintönig gewordene Corona-Berichterstattung, die mit dem Impfbeginn nun die Hysterie nicht mehr so braucht. Die Medien bedienen damit wieder, genau wie bei Corona, die...

Nun ja. Nawalny und Russland bringen mal ein bischen Abwechselung in die eintönig gewordene Corona-Berichterstattung, die mit dem Impfbeginn nun die Hysterie nicht mehr so braucht. Die Medien bedienen damit wieder, genau wie bei Corona, die niederen Instinkte der Masse. Das beherrscht Merkel gut und die Medien passen sich an. Im Grunde nichts Neues im Land!

Würde ich in meinem Umfeld nachfragen, wer Nawalny ist, wüssten die wenigsten, dass er kein echter Oppositioneller ist, sondern ein Betrüger, der in Russland so gut wie nicht bekannt ist und dass diese Geschichte wieder von der Regierung und den Medien, gegen Russland verwendet werden soll.

Raffinierte, psychologische Kriegführung wurde mit Corona massiv ausgeweitet und erfasst jetzt auch wieder Russland und Nawalny. Das Wasser muss am Kochen gehalten werden - sonst werden sie unglaubwürdig - diese Medien. Die deutschen Medien schlafen eben nicht. Sie wissen, was sich heutzutage gehört: Lügen bis sich die Balken biegen, alles im Sinne der eigenen Allmachtsgefühle und eines super-super-guten Großdeutschlands.

Und - nicht zu vergessen - sind alle Medieninhaber weltweit angehalten, dafür zu sorgen, dass die Journalisten im Sinne ihrer Regierungen schreiben. Das hörte ich heute auf youtube in einem Vortrag von Paul Schreyer: Pandemie - Planspiele-Vorbereitung einer neuen Ära?
Dass in DE dann unbedingt auch Russland dazu gehört, versteht sich von selbst. "Das eben ist der Fluch der bösen Tat, die immer Neues muss gebären." Das wird solange gehen, bis diese Menschen von der Mehrheit der Bevölkerungen überall gestoppt werden.

Insofern - es gibt viel zu tun. Darum danke lieber Uli Gellermann für diesen aufklärenden und ironischen Artikel.
Falls Sie also keinen neuen Artikel vor Silvester schreiben, haben Sie und alle hier im Forum einen guten Rutsch ins neue Jahr und uns allen ein wunderbares, erfolgreiches, neues Jahr bei bester Gesundheit natürlich.

Weiterlesen
Karola Schramm
This comment was minimized by the moderator on the site

Nawalnytschok braucht keine Maske. Wohl aber dessen Erfinder!

Querfurtz
This comment was minimized by the moderator on the site

Institutionen wie die Truppe für Operative Kommunikation oder das Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr kannte ich bisher gar nicht. Prima recherchiert.

Henner Wildung
This comment was minimized by the moderator on the site

Nawalny mit dem Virus gleichzusetzen ist falsch. Das Virus kann krank machen, Figuren wie Nawalny machen nur Ärger.

Dora Reichelt
This comment was minimized by the moderator on the site

Boris Kagarlitzki, Russlands prominentester Neulinker, Direktor des Moskauer "Institutes für Erforschung der Globalisierung und der Sozialen Bewegungen", schrieb mal in einem Artikel auf meiner Seite: "Selbstverständlich wissen wir, dass Nawalny...

Boris Kagarlitzki, Russlands prominentester Neulinker, Direktor des Moskauer "Institutes für Erforschung der Globalisierung und der Sozialen Bewegungen", schrieb mal in einem Artikel auf meiner Seite: "Selbstverständlich wissen wir, dass Nawalny KEINE Lösung ist. Wir können es nicht gebrauchen, dass Teile der linken Kräfte durch die Zusammenarbeit mit Nawalny diskreditiert werden.

Aber Nawalny wird sein Territorium sehr erfolgreich besetzen. Er ist ein normaler, sehr erfolgreicher politischer Demagoge. Er benutzt linke Rhetorik. Sein Programm ist nicht links, sondern rechts. Aber seine Rhetorik ist links. Das macht er sehr gut. Er ist eine Übergangsfigur, deren Demagogie von anderen aufgenommen werden kann."

https://kritisches-netzwerk.de/sites/default/files/u17/aleksej-nawalnyj-5-alexei-anatoljewitsch-nawalny-corona-maskenpflicht-maskenzwang-wladimir-putin-moscow-moskau-russland-regimekritiker-kremlkritiker-kritisches-netzwerk.jpg

Weiterlesen
Helmut Schnug
This comment was minimized by the moderator on the site

Nun, auch mir kommen langsam Zweifel an diesem Nawalny und erst recht an diesem Nowitschok, wenngleich ich die Beiden zunächst ständig verwechselte.

Warum, frage ich mich, braucht es Nowitschok, wenn es doch einen, nein den tödlichsten...

Nun, auch mir kommen langsam Zweifel an diesem Nawalny und erst recht an diesem Nowitschok, wenngleich ich die Beiden zunächst ständig verwechselte.

Warum, frage ich mich, braucht es Nowitschok, wenn es doch einen, nein den tödlichsten Supervirus aller Zeiten in Hülle und Fülle gibt. Milliarden Tote tagtäglich seit März 2020.

War Jennifer Anistons Freund nicht auch etwa in der Altersklasse von Nawalny und war es nicht etwa Arschknapp. "That is real!, liebe Freunde, yes it is!"

... und selbst wenn die Mainstreammedien und ihre zweifellos universal-kompetenten Experten, hervorstechend zumeist und ausschließlich durch bunte Irokesenschnitte, übergroße Ohrringe, beachtliches Überschreiten von Promillegrenzen im Strassenverkehr usw., sich bzgl. der Gefährlichkeit des C-Virus geirrt haben sollten, eines ist sicher: Eine übliche tägliche Stellung, an BfArM zugelassenen Medikamenten, eines durchschnittlichen deutschen Heimbewohners, spätestens zu "Coronazeiten", hätte Nawalny niemals überlebt. Das weiss auch der KGB, bzw. sein heutiges Pendant FSB, daher halte ich das Ganze für eine deutsche, am Schreibtisch ausgeklügelte, geheimdienstliche Fehlleistung.

In diesem Sinne:
"Hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen gibt es einen Virus der ist noch tausend mal tödlicher als... die Schweinegrippe, Nowitschok und Corona zusammen, es nennt sich die Wahrheit und es ist unterwegs zu euch."

So oder so ähnlich wird es Dr. Drosten und Vielen weiteren derzeit wohl vor ihren Spiegeln täglich ergehen...

Weiterlesen
Christian B.
This comment was minimized by the moderator on the site

Nowitschok war in einer seiner Unterhosen festgestellt worden hieß es kürzlich. Wer wusste denn in welcher Unterhose der Mausetot Bringer sich befand. Das passt zu Krawalny. In Rußland ist er eine Null Nummer sagt eine russische Journalistin....

Nowitschok war in einer seiner Unterhosen festgestellt worden hieß es kürzlich. Wer wusste denn in welcher Unterhose der Mausetot Bringer sich befand. Das passt zu Krawalny. In Rußland ist er eine Null Nummer sagt eine russische Journalistin. Wer ist das ? Rechts national, der gerne Menschen, die nicht in seine rechte Denke passen als "Kakerlaken" beschimpft und der des nachts durch Rußland schlich, Präsident Putin ihm dicht mit Bärenfell Schluppen auf den Fersen........und kurze Zeit später ist die faschistische Type in Deutschland und wird hier gepampert und hat überlebt. Angebliche Gift Attacken die den unweigerlichen Tod hätten bedeutet, wenn, ja wenn..... Und nun lungert der Kerl durch deutsche Lande und macht sich den feinen Lenz auf unsere Kosten.
Hauptsache gegen Rußland.. Sie verknusern den heldenhaften Sieg der Sowjetunion nicht über die Barbarei des Faschismus. Bis heute nicht. Egal wer da da die Ecken rum kommt, jeder ist ihnen recht, wenn er nur gegen die russische Regierung sich aufbläst. Krawalny ist ein russischer Blogger und rechter Sack. Und die Bundesregierung und der MSM können gar nicht genug von dem Blasebalg ohne Maske bekommen. Von dem, der in Rußland wenig bis keine Bedeutung hat. Was wird der alles aus seinem Hut zaubern, was wird der lügen bis die Balken sich biegen, weil es sich für ihn rechnet. So einfach ist das. Vom kriminellen Nichtsnutz zum hofierten "Helden". Wenn das kein "Aufstieg" ist. Peinlich ist es allemal.
Vor zwei Jahren am 24.12.2018 schreibt der GALERIST: "Der Russe ist Schuld. Woran auch immer. Das ist die eingängige, wie brutale Fortsetzung der bösen Legende vom russischen Untermenschen. Zitat Ende.
Es ist die Unfähigkeit zur historischen Wahrheit verbunden mit der grausamen geschichtlichen Erkenntnis wozu Menschen fähig umschifft man seit Jahrzehnten. Man vermeidet, redet schön, lügt und betrügt sich selber und ein Volk, dass auch gerne mal, (wie jetzt bei all den unfassbaren sozialen Folgen einer erniedrigenden und menschenverachtenden Virus Politik weg schaut...) und unfassbares Leid, besonders bei den Alten, Kranken und Kleinen als gegeben und notwendig akzeptiert. Hinterfragen wäre ja unbequem....
Wer gibt denn gerne zu, dass man ein freudiger Mitläufer ist, wie die Vorfahren, die mehr als beteiligt während des Faschismus gewesen sind. Nein, sie waren dabei und demzufolge auch verantwortlich. Verantwortlich auch für das, was sie an die nächsten Generationen weiter gegeben haben. Es geht nicht um Krawalny oder um Nowitschok. Es geht um das ewige Wegschauen um weitere Vertuschung der deutschen Politik, der Rechtsnachfolge Faschismus, die sich bis heute von Reparationszahlungen verweigert und damit das Leid der Völkern nicht anerkennt.... Pfui Teufel. 2017 erklärt der Sprecher des "Zuges der Erinnerung" Rüdiger Minow an die Adresse der Nazi- und Kriegsverbrecher : "Es ist Banditen Logik: Raubt und plündert , mordet und vergast soviel als möglich, damit die Schäden einfach zu groß sind, als das man sie je kompensieren könnte... Das ist Barbarei..." Bis heute existiert kein Friedensvertrag. Sie sind in der Traditionslinie von 1871....und da ist es verständlich, dass Krawalny sich in Deutschland häuslich einrichtet. Wo denn auch sonst ?

Weiterlesen
Ulrike Spurgat
This comment was minimized by the moderator on the site

Hallo Uli,

zuerst einmal Frohe Weihnachten nachträglich und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.
Davon ab weiß ich immer wieder nicht, ob ich bei solchen Nachrichten lachen oder weinen soll.
Die Situation in Bezug auf Russland ist mehr und mehr...

Hallo Uli,

zuerst einmal Frohe Weihnachten nachträglich und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.
Davon ab weiß ich immer wieder nicht, ob ich bei solchen Nachrichten lachen oder weinen soll.
Die Situation in Bezug auf Russland ist mehr und mehr surreal. Unsere Stiefmutti hat immer noch nicht den Diebstahl ihres Fahrrades verwunden.

Weiterlesen
Bernd Schulze
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht
Lade weitere Kommentare