Kurz vor Weltkrieg

Erneut Giftgas-Lüge als Vorwand

Autor: U. Gellermann
Datum: 10. April 2018

Das kennt die Welt noch aus dem Irak-Krieg: Wer einen Kriegsgrund braucht, der findet ihn gern in Giftgas und ähnlichen Waffen. Weil diese Kriegsmittel als besonders heimtückisch gelten. Weil sie international geächtet sind. Weil man den angeblichen Besitzer dieser Waffen außerhalb des Völkerrechts stellen kann. Das hat damals bei Saddam Hussein doch prima geklappt. Es war eine dreckige Lüge der US-Regierung. Erfunden in trauter Geheimdienst-Zweisamkeit mit den notorischen Lügnern der britischen Regierung. Ein paar hunderttausend Tote später durfte die Lüge sogar in den ewig untertänigen deutschen Medien eine Lüge genannt werden.

Nach einer ausgedehnten Giftanschlag-Lügen-Story über Vater und Tochter Skripal, ein Anschlag für den ohne jeden Beweis die Russen verantwortlich gemacht wurden, nun also Giftgas in Syrien. Beweise: Erneut Null. Aber als neuer Höhepunkt einer Verschärfung der internationalen Lage macht sich eben nichts so gut wie Gift. Die Skripal-Verseuchung der westlichen Öffentlichkeit verlangte geradezu nach einer dramatischen Zuspitzung. Zwar gilt der aktuelle US-Präsident in den deutschen Medien als unberechenbarer Wirrkopf. Das hindert sie aber nicht daran, seine jüngste Drohung ohne Kommentar als „Vergeltung“ zu bezeichnen: Ein Angriff auf Syrien und seine russischen Verbündeten erscheint legitimiert.

Ohne Fragezeichen und ohne mit den Wimpern zu zucken, referieren Medien wie die unanständige ZEIT „Trump, May und Macron wollen gemeinsam reagieren“. Auf was oder wen ist schon völlig egal. Wie es der vereinigten deutschen Medien-Macht auch völlig gleichgültig war, als sie „Europäische Solidarität“ auf den völlig unklaren Skripal-Anschlag referierte. Hauptsache, man kann „den Russen“ zum gefährlichen Verbrecher erklären. Lügen werden wahr, wenn man sie nur lange genug wiederholt. Zumindest in den Tag für Tag behämmerten Hirnen der armen Medienkonsumenten.

Die Medien-Opfer können sich nicht wehren. Aber die russischen Soldaten in Syrien werden nicht stillhalten. Wenn der gefährliche Scharlatan an der Spitze der US-Regierung seine Drohung wahr machen wird. Der US-Lenkwaffenzerstörer USS Donald Cook kam nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP schon in einem Gebiet an, von dem aus er Syrien erreichen könnte. Wie Trump und Theresa May so droht auch Erdogan mit Konsequenzen: "Ich verfluche jene, die die Massaker in Ostghuta und Duma verübt haben. Wer auch immer dafür verantwortlich ist, wird definitiv schwer dafür büßen", sagte Erdoğan vor der AKP. Der türkische Diktator, der sich schon lange eine Scheibe Syrien abschneiden will, gilt plötzlich als Kronzeuge. Als möglicher Partner des Westens.

Die Langmut der russischen Regierung ist legendär: Man hat die NATO bis kurz vor die Haustüre marschieren lassen. Man hat das westliche Bündnis noch einen und noch einen ehemaligen Staat des Warschauer Paktes mit den Russen rausbrechen lassen. Man hat dem Westen bei der Veränderung des militärischen Gleichgewichtes zu seinen Gunsten zugesehen. Aber man wird nicht zulassen, dass die russischen Soldaten auf syrischem Boden von amerikanischen Waffen getötet werden.

Denn das würde das Ergebnis sein, wenn Donald Trump „Vergeltung“ für einen unbewiesenen Giftgas-Einsatz in Syrien üben würde. Der als besonnen bekannte russische Außenminister hat auf seiner Website eine kühle Warnung ausgesprochen: „Es muss noch einmal davor gewarnt werden, dass eine militärische Einmischung unter erfundenen und fabrizierten Vorwänden in Syrien, wo sich russische Militärs auf Bitten der legitimen Regierung befinden, absolut unzulässig ist und zu schwersten Folgen führen kann.“

Schwerste Folgen: Aus dem Diplomatischen übersetzt, bedeutet das militärische Vergeltung eines militärischen Angriffs. Da die gewöhnlich leichtfertige Bundesregierung sich bisher an die Seite ihrer westlichen Bündnispartner gestellt hat, ist eine deutsche Verwicklung in einen Krieg denkbar, der weit, weit über Syrien hinaus ginge. Die Uhr zeigt kurz vor Weltkrieg.

Vor der US-Botschaft in Berlin
Trump droht den Russen - Deutsche Angst vor Krieg

sondersendung + sondersendung + sondersendung + sondersendung +

Uli Gellermann auf WELTNETZ TV im Gespräch mit deutschen Bürgern. Unmittelbar nach der Ankündigung des US-Präsidenten. Der Irre aus Washington will russische Truppen auf syrischem Boden mit Raketen überfallen. Kurz vor Weltkrieg?

Sondersendung:

https://www.youtube.com/watch?v=I9xd-l1Z2TI&feature=youtu.be



Kommentare

Folgende Leserbriefe wurden zu diesem Artikel geschrieben:

Am 13. Mai 2018 schrieb Klara Mensah-Attoh:

ES ist und es BLEIBT dieselbe impertinente LÜGE ....
GENAU SO frech vorbereitet ist auch dieses neue Verbrechen!....
Genau so, wie sie 2003 auf der Basis einer untergeschobenen
GIFTGAS-LÜGE den IRAK angegriffen und in großen Teilen zerstört haben,
so ist seitens den USA schon läääängst auch die Zerstörung des
IRAN geplant.
USA und ISRAEL - ein WAHRER Alptraum.


Am 16. April 2018 schrieb Klaus Bloemker:

Das beste, was jemand zu der Sache gesagt hat, ist Alfred de Zayas. Der ist gut!
- https://youtu.be/5pqliJ2z384


Am 15. April 2018 schrieb Des Illusionierter:

"Die Maske" ist den Lügnern längst entrissen - nur will es niemand wissen!

Amerika und GB lügen, dass sich die Balken biegen, und sie bauen mit ihren Lügen eine Brücke, mit der sie die ganze Welt ins Verderben führen wollen.

Und auch das will niemand wahrhaben.


Am 14. April 2018 schrieb Andreas Buntrock:

Ein völkerrechtswidriger Angriff ist ein VERBRECHEN!

Menschen, welche einen völkerrechtswidrigen Angriff befehlen, sind folglich VERBRECHER!

Menschen, die ein solch verbrecherisches Handeln goutieren stehen mit den TÄTERN auf ein und derselben Stufe!


Am 14. April 2018 schrieb altes Fachbuch:

völkerrecht, @liebe u.spurgat??

sowohl dieses rechtsgebiet als auch alle seine institutionen wurden und sind lange ausgehöhlt!!
die OPCW wurde gerade für die chemische entwaffnung syriens mit dem nobelpreis geehrt. schon dabei "vergaß" man die rolle russlands, dass diese entwaffnung vermittelte, um schon unter obama angriffe zu unterbinden. gleiches beim iranischen atomdeal!
man vergisst/verschweigt das alles, und es sollte eigentlich mehr herausgehoben werden!
ein ehemaliger unhcr-chef und nun uno-chef begrüßt die anschläge!!??
die gleiche truppe, die im skripal-fall schon russland nicht entlastete, vor einem jahr schon syrien mied, die sollen jetzt die wahrheit rausbekommen?? warum schickt man nicht gleich ukrainer??
lügnern muss man stets die maske entreißen, die müssen ihre eigene entblödung vorgehalten bekommen. appellation an sie und denen glauben machen, sie werden noch ernst genommen, bringt nix! die seibert's und gniffke's dürften gar keinen spass mehr daran haben, öffentlich aufzutreten!
wieso sitzen z.b. ein thilo jung und rt da allein in der bpk, (und müssen sich auslachen lassen)???
wieso schafft es nur ein campino, der bigotten, dekadenten hollywood-kopie beim echo die meinung zu geigen?? andererseits würde auch der für die angriffe plädieren:(

die agonie dieser "republik" geht weiter!


Am 14. April 2018 schrieb antares56:


Wieder ein völkerrechtswidriger Angriff auf Syrien! Angeblich auf "Chemiewaffenkomplexe und Chemiewaffenlager"! Bloss gibt es diese in Syrien gar nicht mehr! Alles wurde unter Aufsicht vernichtet. Aber die sogenannten "Rebellen" (Terroristen) werden nicht angegriffen, sie dürfen sogar mit Hilfe des "Westens" Chemiewaffen für False-Flag Aktionen einsetzen, sie werden gar vom "Westen" ua auch der BRD finanziell unterstützt und mit Waffen aller Art beliefert.
DIE KRIEGSVERBRECHER SITZEN IM WESTEN!


Am 14. April 2018 schrieb Rainer Stablo:

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Deutschland raus aus der NATO! - NATO raus aus Deutschland!

https://weact.campact.de/petitions/deutschland-raus-aus-der-nato-nato-raus-aus-deutschland-1


Am 14. April 2018 schrieb Ulrike Spurgat:

Sie haben es getan !
Wieder einmal ein Bruch mehr des Völkerrechts, dass dem Westen egal ist, und sie machen mit und schweigen tot.
Wo bleiben die Anklagen gegen die Kriegstreiber und die Kriegsverbrecher ?
Russland muß reagieren, wenn sie enst genommen werden wollen, und die üblen Kriegsverbrecher, die USA dem größten Chemiewaffenbesitzer der Welt, die sich überall einmischen müssen vor den Internationalen Strafgerichtshof angeklagt, verurteilt, und bei Wasser und Brot für den Rest des Lebens weggesperrt werden.
Russland, dass flächengrößte Land der Welt muß weg, und vereinnahmt werden, weil die USA es vor langer Zeit bestimmt haben, denn die Sowjetunion war ihnen ein Dorn im Auge, und Truman hat sich klar positioniert. Die USA sind das Monster, und ihre mörderische Politik schiebt man Anderen, die einem nicht passen in die Schuhe. Es scheint immer wieder zu funktionieren, und man sollte sich wirklich seines eigenen Verstandes bedienen, und der Wahrheit in der Erkenntnis folgen.
Trump, May, Macron und auch Merkel kriechen weiter, wie gehabt.
In all den genannten Ländern gibt es innenpolitische Probleme, auch in Deutschland, und die Welt schaut zu.
Nichts ist bewiesen, und Trump der Obermoralist, der für eine Politik steht, die immer und überall verbrannte Erde, Leid, Not und Elend hinterlassen nutzt die Gunst der Stunde, dieser Drecksack.
Man kann es nur noch Realitätsverlust nennen, und das einem der Kragen platzt ist ein Zeichen von Gesundheit.
Die Welt, die Völker, die Länder sind betroffen, und auf einen gesunden Menschenverstand an den Präsident Putin appeliert kann man nicht hoffen, denn den gibt es nicht, nicht von "Partnern", die einen vernichten wollen. Ein Feind kann kein Partner sein.
Russland wird, weil sie diese blutige und verlustreiche Geschichte haben reagieren müssen, denn ansonsten bleiben die Türen für die Kriegstreiber offen, und der nächste Schritt zum Zündeln kann gegangen werden.
Eine sehr schwierige, politische Lage, und die, die den Krieg wollen sitzen warm und trocken in den USA, und haben von Krieg überhaupt keine Ahnung, verwechseln ihn mit einem Hollywood Film, einer Serie, einem Computerspiel oder ähnlichem.
Deutsche Politik, neoliberal bis zum Abwinken, mit einer Regierung, die mit warmen Worten Deutschland zum "Friedensengel" erklärt, allerdings mit der Knarre unterm Tisch.
Für Frieden, für Freiheit, für Menschenrechte.
Nichts geht von dem verloren, weil der Mensch ein Mensch ist und in Frieden leben will.


Am 13. April 2018 schrieb Andreas Buntrock:


Oh Du heilige EINFALTIGKEIT!

So also sieht der "Frieden" der GroKo aus:

Horst Seehofer hetzt gegen Asylbewerber!

Stephan Spahn hetzt gegen Hartz IV-Empfänger!

Heiko Maas hetzt gegen Rußland!

JETZT ist es Zeit für uns Bürger, uns von diesen HETZERN NACH INNEN und HETZERN NACH AUSSEN zu distanzieren!


Am 13. April 2018 schrieb marie becker:

"SARIN, SOMAN, VX, Senfgas, Chlorgas etc wurden in Deutschland entwickelt - ist die BRD unter Merkel und ihren Vorgängern jetzt an jedem Einsatz dieser Mittel in der Welt schuldig? Scheinbar nicht! "

und die weitere Frage: ist es nicht paradox für die Digitalisierung zu schwärmen und dann zu negieren, dass alle Forschungsergebnisse über die digitalen Medien sofort im Netz abzufragen sind, also sicher nicht mehr in geheimen nationalen "Schließfächern" gespeichert sein können; jeder als Terrorist angeklagte hatte die Möglichkeit sich Waffen jeder Art aus dem Netz zu fischen...

Die Versuche Russland als Schuldigen darzustellen sind LÄCHERLICH und gehören in die Akte Manipulationsmasse für die Bevölkerung

Das ganze ist eine INSZENIERUNG, die das Risiko eines nuklearen Weltbrandes
mitbringt.

Merkel versucht in winzigen Schritten zurück zu rudern . Aber glaubwürdig ist das nicht, weil sie den " Maaß-vollen" gegenteilig agieren lässt


Am 13. April 2018 schrieb Stefan Wehmeier:

Mit dem bevorstehenden evident werden der globalen Liquiditätsfalle (Armageddon) verbleiben nur zwei Möglichkeiten:

a) schnellstmögliche Verwirklichung der Natürlichen Wirtschaftsordnung
b) Rückfall in die Steinzeit

Als Möglichkeit c) wäre noch der finale Atomkrieg zu nennen (ein Knopfdruck genügt und die "hohe Politik" ist dafür mit Sicherheit dumm genug), aber es lohnt sich nicht, darüber nachzudenken. Der Atomkrieg ist auch nicht erforderlich, damit über 90% aller heute auf diesem Planeten lebenden Menschen innerhalb kurzer Zeit verhungern und der überlebende Rest die letzten 10.000 Jahre Kulturentwicklung noch einmal durchlaufen darf. Bricht der Geldkreislauf und damit die gesamte Arbeitsteilung zusammen, ist man schneller im "Mad-Max"-Szenario, als dass der berühmte "rote Knopf" noch gedrückt werden könnte.

http://opium-des-volkes.blogspot.de/2018/01/religion-oder-leben.html




Am 13. April 2018 schrieb Michael Riecke:

Sehr geehrter Herr Gellerman,
natürlich Herr Trump ist so berechenbar
wie eine lose Kanone an Deck. Was wäre aber, wenn Frau Clinton Königin von Amerika geworden wäre? Ganz klar, Krieg mit Russland in 2018.


Am 13. April 2018 schrieb altes Fachbuch:

die kollegen vom DFG-VK sind schwer mit dem gendereinfluss auf das militärische und die diversität beschäftigt:
https://www.dfg-vk.de/unsere-themen/theorie-und-praxis/ein-blick-auf-maennlichkeit_en-und-veraenderungen-mit-der-oeffnung-von-armeen-fuer-frauen

als friedensbewahrer fallen die genauso aus, wie verdi: die glauben an ein morgen und wollen 6% mehr, um ihr glück zu vervollkommnen.

irritierend, dass jemand diese truppenteile als "linke" verortet!?
die PdL will morgen vor den botschaften der atommächte einen "friedensspaziergang" zelebrieren, und eine parlamentsdebatte zur deut. kriegslust anzetteln. ich wollte es wenigstens erwähnt haben!

also schlaf ich ab heute wieder ohne stahlhelm und im bett, und nicht im bunker. der weltkrieg wird zurück gepfiffen!!
der ami und mischa werden sich einig, wo die tomahawks, wo sie doch fliegen müssen, einschlagen dürfen und am wenigsten schaden machen. so war es vor 12 monaten, und wird es wieder passieren.

außerdem ist die karawane schon wieder weiter gezogen. nun sind wieder die doping-story und die biathleten dran!!!


Am 12. April 2018 schrieb antares56:

Eine Frage noch:
SARIN, SOMAN, VX, Senfgas, Chlorgas etc wurden in Deutschland entwickelt - ist die BRD unter Merkel und ihren Vorgängern jetzt an jedem Einsatz dieser Mittel in der Welt schuldig? Scheinbar nicht!


Am 12. April 2018 schrieb Helmut Ische:

So, lieber Uli Gellermann, ab heute - 15.15 Uhr - ist zweifelsfrei bewiesen, das Gift mit dem der Doppelagent Skripal und seine Tochter in Salisbury umgebracht werden sollten, kommt aus staatlichen russischen Labors. Experten - so auf T-Online zu lesen - haben die britischen Vermutungen bestätigt. Und nun?
Putin war über Jahre - vor seiner Wahl zum Präsidenten Russlands - in dem Labor als Hausmeister tätig. Mehr Beweise gehen nicht. Die Chemie zwischen dem damaligen Labor Leiter und dem Hausmeister Putin wurde schon damals als äußerst giftig bezeichnet. Nach seiner Entlassung entwendete Putin unbemerkt mehrere Ampullen dieser Substanz und beauftragte Abramowitsch - heute Chelsea Stürmer - diese vorsorglich mit nach London zu nehmen. Bei einem seiner letzten Urlaube in Syrien hat dann Abramowitsch im Auftrag von Putin eine der Ampullen auf dem Basar an Assad verschenkt, nicht verkauft. Der wiederum war der Ansicht es handele sich um ein Parfümfläschchen und ließ jeden der wollte daran schnuppern. Einen Diktator wie Assad störte es überhaupt nicht, das beim schnuppern die Probanden zu Tode kamen. Nur wer einen weißen Helm auf dem Kopf trug kam ungeschoren davon. Logisch, mit Helm auf - scheren. Geht nicht. In den Zentralen der freien westlichen Welt wird nun gewürfelt. Erst Bomben auf Damaskus, oder erst auf Moskau. Herr Maas -Stricherjunge der NATO - würfelte eine sechs, darf also mitentscheiden und sagt laut "wir lassen uns nicht auseinander dividieren. Äh, kurze Frage: was war noch einmal dividieren?" Herr Maas ist voll, aber kein Jurist. Florist würde passen, beleidigt aber die echten Floristen. Frau Merkel ist sogar zu blöd zum würfeln und schied aus. Sie sitzt weinend am Spieltisch, sucht den roten Knopf, und glaubt sie hätte zu entscheiden. Ausscheiden, o.k. zweimal täglich, mehr ist nicht drin Angela. Macron - der Schönste im Business und May - die Hässlichste - zwei Vollblutprofis im Spieler Milieu -können aber gegen den Einarmigen Banditen Trump wenig ausrichten und so kommt es wie es kommen muss: Erst Bomben auf Damaskus - Probelauf - bevor Moskau fällt, letzte Drohung aus Kiew. Warum Kiew? Dort soll es - Vermutung - noch jemanden geben der der russischen Sprache mächtig. So, und jetzt können wir alle wieder ruhig schlafen. Gott - oder wer auch immer - sei dank. Solche Politiker wünscht sich jedes Land.
Wenn es alles nicht so traurig wär.!

Antwort von U. Gellermann:

Nach Meinung andrer Experten soll auch Putins Hund „Buffy“ in den Fall verwickelt sein.


Am 12. April 2018 schrieb antares56:

Wie schon erwartet bestätigt die vom Westen kontrollierte OPCW unter Ausschluss neutraler oder russischer Wissenschaftler die Herkunft des Giftstoffes aus Russland.
Natürlich hat die Sowjetunion als Antwort auf westliche (vor allem deutsche) Chemiewaffen auch auf dem Gebiet geforscht. Aber Russland hat seine Chemiewaffen zerstört - und Nowitshok A234 kann natürlich auch in allen westlichen Giftgaslaboratorien nachgebaut und hergestellt werden!
Die OPWC hat eigentlich nur festgestellt, das der Giftstoff in der Sowjetunion erstmals hergestellt wurde, nicht wer den jetzt angewendeten Kampfstoff hergestellt und benutzt hat! Man sollte sich erinnern: Porton Down ist mal gerade 10km entfernt!


Am 12. April 2018 schrieb Albrecht Storz:

Und bei all dem fällt mir wieder siedend heiß ein, wie "Friedensfreunde" wie ein Monty Schädel (ehem. politischer Sprecher der DFG-VK) die aufwachende Friedensbewegung (Mahnwachen, "Friedenswinter") zertrümmert hat oder ein Andreas Zumach (DFG-VK Mitglied, wird dort als Referent beworben, Journalist TAZ sowie Zeitschrift "Wissenschaft und Frieden", Infosperber, etc. pp) durch die Lande zog um allen zu erklären, dass man gerade als Friedensfreund immer und überall laut und deutlich gegen Russland sein müsse.

Ist das Irrsinn mit Methode oder Methode mit Irrsinn?

Die deutsche Friedensbewegung wurde gezielt neutralisiert. Wir müssen inzwischen an jedem Platz, in jeder Funktion, an jeder Einflussstelle Büttel der NATO und des Neokapitalismus befürchten.

Alles was links ist, alles was den Plutokraten ihre Freiheiten beschneiden könnte wird von diesem System bis aufs Blut bekämpft. Linke Bewegungen wurden und werden durch fingierte Terroranschläge zerstört, sind massiv unterwandert von bezahlten Agenten der Herrschenden. Dies hier nur als ein Beispiel für unzählig viele:

https://www.nachdenkseiten.de/?p=43402

"Zur Erinnerung an die Entführung und Ermordung von Aldo Moro und als Hinweis auf aktuelle ähnliche Vorgänge"

Aber der Bürger bleibt brav. Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. Die zweite, für die Profite seiner heimlichen Herren zu sterben.


Am 12. April 2018 schrieb Karola Schramm:

Lieber Uli Gellermann,
vielen Dank für Ihren Vidio-Hinweis: “Trump droht Russen – Deutsche Angst vor Krieg - auf Youtube. Vielleicht sollte hinter “Deutsche Angst vor Krieg” doch besser ein Fragezeichen stehen ? denn ich habe keine Angst vor “Krieg” bzw. befinden wir uns schon länger im Krieg. 1. in Form des finanziellen Krieges verdeckt als Austeritätspolitik innerhalb der EU, 2. durch die Agendapolitik. Krieg durch Verarmung gegen die eigene Bevölkerung innerhalb von Deutschland, 3. Krieg über die massenweise, rechtlose Zuwanderung in 2015 nach Deutschland und in die EU und die damit verbundene verstärkte Bevölkerungsüberwachung. 4. Die Bundeswehr in Afghanistan und anderen Staaten der Welt mit der NATO befinden sich im Krieg.

Die USA befinden sich seit Ende des 2. WK permanent in irgendwelchen Kriegen. Sie sind abgestumpft und sehen, wie schön sich z.B. Russland OHNE Krieg entwickelt und sich nur darauf begrenzt, wie z.B. im sog. Georgien-Krieg, Recht für andere wieder herzustellen, soweit ich mich erinnere.

Politiker und die sie umgebenden Teams sind Menschen und ihre politischen Agenden spiegeln genau das wider, wie sie sind.

Trump ist ein politischer Kläffer. Das dient dem Stressabbau und gleichzeitig auch zur Befriedigung seiner kriegsgeilen Mannschaft. Vielleicht wird er auch mit Absicht so scharf gemacht um ihn dann, wenn er die Spitze seiner Gehässigkeit und Gefährlichkeit erreicht hat, als Irren absetzen zu können ?

Für Krieg können nur die sein, so las ich gestern, weiß aber nicht mehr wo, die ein Privatflugzeug haben und ein Haus auf der anderen, sicheren Seite der Erdkugel.

Das soll jetzt nicht heißen, dass ich mir keine Sorgen mache. So habe ich vorhin gemerkt, dass ich überlegte ob ich in ein kleines Dorf umziehen soll, eine Wohnung mit Garten mieten um Kartoffeln und Gemüse anbauen zu können... Außerdem ist das kollektive Bewusstsein der Menschen in der Welt in den letzten Jahren so gestiegen, dass es zu einem derartigen, globalen Großkonflikt wie Krieg irgendwie nicht kommen wird, sagen mir spirituell entwickelte Menschen, die ich mal fragte. Allerdings ist jetzt auch die Zeit, so erklärten sie mir, in der sich die Spreu vom Weizen trennt, erkennbar eben durch derartige, verbale Attacken und punktuelle Kriege, sowie große Lügen, wie z.B. die Gift-Gas-Lüge an Skripal. Man muss nur klug und bedacht sein und sich in diese negative Energie nicht reinziehen lassen, damit man sie nicht verstärkt.


Am 12. April 2018 schrieb Vera Weber:

Ihr Video vor der US-Botschaft ist einfach klasse!


Am 12. April 2018 schrieb Albrecht Storz:


Ob sich ARD und ZDF wohl schon die Übertragungsrechte für WorldWarIII gesichert hat?

Eines ist ganz offensichtlich klar: es sitzen allzu viele Funktionsträger in der Politik, in Stiftungen und "NGO's" und in den Medien und ÖR, die einen großen internationalen Konflikt mit Potential zu einem WWIII regelrecht herbei sehnen und herbei schreiben.

Und wir sind völlig hilf- und wehrlos?

Noch nie habe ich an Demokratie so sehr gezweifelt wie heute.

(Ostermarsch in Heidelberg: Massen "shoppender" Menschen schauen verwundert auf ein versprengtes Trüppchen alter Säcke die auf dem Organisationsniveau eines Moped-Clubs durch die Gässchen ziehen. Die "älteste Friedensorganisation Deutschlands", die DFG-VK war nicht einmal fähig auf ihrer zentralen Verbandsseite für Ostermärsche zu mobilisieren. Was ist nur mit denen passiert?)


Am 12. April 2018 schrieb marie becker:

"Natürlich ist der Kapitalismus nicht klinisch irre. Aber da er seine atomare Selbstvernichtung riskiert kann er kaum gescheit sein."

vielleicht fehlt nur ein neuer Name für die Krankheit, die sich epidemisch ausbreitet und nicht auszurotten ist.

Bei Phoenix vor Ort kam heute morgen Harald Kujat zu Wort mit einem Aufruf an die Merkelriege , zu ihrer VERANTWORTUNG zu stehen und Deutschland und die EU nicht
fahrlässig weiter ins Verderben zu führen...immerhin ist Kujat ein Insider , einer von den wenigen, die klare Kante aussprechen, auch in der Hinsicht, dass
man in Richtung Moskau keine Fakten, sondern lediglich Vermutungen hat und diese als Grundlage benutzt für einen , auch für die EU vernichtenden Krieg.
wo bleibt so ganz nebenbei der RECHTSSTAAT?


Am 12. April 2018 schrieb Burkhard Bielski:


@Edgar Schneider...
Wer sagt denn, das ein abgeschlossenes Jurastudium und der Glaube an Jesus Christus ein Beweis für einen klaren Verstand ist ? Ich habe in meinem Bekanntenkreis zwei Juristen, die interessiert außer ihrem eigenen Nabel Garnichts...Wer sich die Bilder der "Weißhelme" aufmerksam ansieht, kann nur auf schlechte Maskenbildner und schlechte Regisseure schließen...


Am 12. April 2018 schrieb Marc Britz:

Dein sprachlich und inhaltlich wie immer unbestechlicher Artikel, lieber Uli, bringt auch meine Sorge auf den Punkt. Allerdings denke ich in dieser beängstigenden Situation weniger an den Beginn eines Weltkrieges - der hat meiner Ansicht nach spätestens mit dem 1. Golfkrieg begonnen und wird seitdem mal auf kleinerer und mal auf grösserer Flamme am Kochen gehalten. Ich denke heute vielmehr an den Beginn einer grossen Entscheidungsschlacht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die sich selbst als westliche Wertegemeinschaft bezeichnenden Mörderbande in einer konventionellen militärischen Auseinandersetzung auf dem syrischen Schauplatz ihr langes und schmerzvolles Stalingrad 0.2 erleben wird. Sollte es allerdings wirklich zum nuklearen Schlagabtausch kommen, werden allerdings nicht nur die Soldaten und die vom Kampfgeschehen unmittelbar betroffenen Zivilisten der Gier des westlichen Grosskapitals geopfert, sondern der Fortbestand der Menschheit gleich ganz aufs Spiel gesetzt. Wie schon mehrfach hier geschrieben: Ein Nuklearkrieg kann nicht gewonnen warden, auch kein lokaler. Ein konventioneller Krieg ist Wahnsinn, ein nuklearer kann nicht mehr in Begriffen gefasst werden. Zu verhindern in diesen Abgrund der Menschlichkeit gestürzt zu werden, sollte unsere tägliche Aufgabe sein. Die dringlichste Frage ist hier, mehr den je, wie die systemisch gewollte und gezielt produzierte Lethargie der Massen so schnell wie moglich aufgebrochen werden kann. Denn nur die Macht der Masse kann diese wenigen aber hoch technisierten Fanatiker noch aufhalten.


Am 12. April 2018 schrieb Michael Kohle:

Wie werden sie es blos wieder anzufangen versuchen? Klar, der Irre mit dem Daumen auf dem roten Knopf braucht sie eigentlich nicht, die Spielchen. Der Irre ist für die Marionettenspieler Ausrede genug. Aber langfristig? Für die Geschichtsbücher könnte es jedoch angeraten sein, wenigstens eine dumme Ausrede parat zu haben, auch wenn das Imperium sich um Geschichte noch nie gekümmert hat.

Da hat es ja schon mal einen Krieg gegeben. Ich verrate jetzt mal nicht zu viel und verweise nur auf

https://www.haaretz.com/us-news/but-sir-its-an-american-ship-never-mind-hit-her-1.5492908

Ich beziehe mich ausdrücklich auf eine aktuelle Veröffentlichung aus einer israelischen Zeitschrift. Möchte die Galerie ja nicht ins Fadenkreuz für Antisemitismusbeauftragte bringen.

Heißt die USS-Liberty dieses Mal USS Cook? Will man auch noch eine altte Scharte auswetzen?


Am 12. April 2018 schrieb Ulrike Spurgat:

@Andreas Buntrock,
ob da wirklich was im Oberstübchen war, was sich im Rausch der Lüste hätte verflüchtigen können ?
Der Kommentar hat Witz, und alle in einem Boot, und frei nach: Ich auch...........(Me too).


Am 12. April 2018 schrieb Otto Bismark:

Wie auch Helmut Ische richtig schreibt, geht es am Ende nur um Profit und der läßt sich eben wohl mit und um Krieg am besten generieren. Und damit wird auch deutlich, daß die uns Regierenden nicht irre sind, was man bei nüchterner Betrachtung ja eigentlich annehmen müßte, sondern nichts weiter tun als ihrem Auftrag, die bestmöglichen Kapitalverwertungsbedingungen zu schaffen gerecht zu werden. Nur daß wir kleinen Leute dadurch eben mehrfach betrogen werden, das scheint den wenigsten zu dämmern. Denn es ist nicht nur die inzwischen wohl kaum noch beherrschbare Kriegsgefahr, die heraufbeschworen wurde, es ist nicht nur das unbeschreibliche Elend, welches in der Welt angerichtet wurde und immer wieder wird, sondern es ist ja auch unser Geld, mit welchem dieser Irrsinn bezahlt wird. Man stelle sich nur mal kurz vor, wie gut es den Menschen auch in den Krisengebieten gehen würde, wenn all die Mittel, die dort im Zuge der Konfrontationen ausgegeben werden, humanitären Zwecken zugute kämen. Von Entwicklung der Infrastruktur über menschliche Arbeits- und Lebensbedingungen bis hin zu gerechter Verteilung der Güter und weltoffenen Umgang miteinander. Nicht vorzustellen, in welchem Paradies wir leben würden. Denn die Produktivität der menschlichen Arbeit hat mittlerweile ein Maß erreicht, daß für alle gerechtfertigten Ansprüche gesorgt werden könnte. Nur eben die Gier Einiger müßte gezügelt werden. Und das schaffen wir nicht, denn wir wollen nicht begreifen, daß dies genau die Freiheit im Sinne von Rosa Luxemburg bedeuten würde, die natürlich auch in der Lage zu sein hätte, die Beeinträchtigng der Freiheit Andersdenkender zu unterbinden. Das funktioniert aber mit einer sogenannten repräsentativen Demokratie, die in Wahrheit keine Demokratie, sondern die Herrschaft des Lobbyismus ist nicht. Nur weil den hochbezahlten Interessenvertretern des Großkapitals der ungehinderte Zugang zu den sogenannten Volksvertretern ermöglicht ist und das sogar vor Aller Augen ist es möglich, den Willen dieser Leute in Richtungen zu beeinflussen, die nicht sach- sondern interessengerecht sind. Beispiele hierfür gibts zuhauf, jeder weiß es und die Wenigstens tun etwas dagegen. Nicht einmal die Linken sind für ein effektives Verbot des Lobbyismus, welches nach meiner Auffassung ein erster Schrit in die richtige Richtung wäre. Denn erst dann wäre wenigstens die Möglichkeit gegeben, daß sich das Gewissen der Volksvertreter frei und unbeeinflußt Geltung verschaffen kann! Und erst dann würde sich die Politik nicht mehr damit begnügen, den Ereignissen hinterherzulaufen, sondern könnte und müßte, wie es ihr eigentlich zukommt, die gesellschaftlichen Abläufe im Interesse der großen Mehrheit und nicht des Kapitals gestalten.

Antwort von U. Gellermann:

Natürlich ist der Kapitalismus nicht klinisch irre. Aber da er seine atomare Selbstvernichtung riskiert kann er kaum gescheit sein.


Am 12. April 2018 schrieb Der vom Helmholtzplatz:

"Es muss noch einmal davor gewarnt werden, dass eine militärische Einmischung unter erfundenen und fabrizierten Vorwänden in Syrien, wo sich russische Militärs auf Bitten der legitimen Regierung befinden, absolut unzulässig ist und zu schwersten Folgen führen kann.". Bei diesem Satz des Russischen Aussenministers ist dem neuen Besen in der Donald T. Duck-Administration, John Bolton neuer Sicherheitsberater, nicht nur ein Lächeln über das Gesicht gehuscht sondern ein breites Grinsen mit einem Yes we can and we'll do als verbalem Auswurf. Von nun an werden Nägel mit Köpfen gemacht, auch mit Atomsprengköpfen. Nun ist dieser Irre, wie Bolton von Ray McGovern ehem. CIA-Analyst genannt wird, kein Besen, auch kein eiserner, sonder ein Hammer. Und wie das so ist mit einem Hammer als einzigem Werkzeug werden alle Probleme als Nägel betrachtet und auch so verarbeitet. Mir stockte schon vor ca. einem Jahr der Atem als Donald T. Duck Syrien bombardierte, nun wird?s wohl richtig ernst.
Zu Beginn des Skripalmärchens dachte ich noch es ginge darum 1. die Bevölkerungen des Wertewestens mit dem altbekannten Feindbild Russland/Putin medial/propagandistisch auf die 2%
BIP für weiteres Aufrüsten zu manipulieren, 2. die Fr. May musste dringend von ihren bisher erfolglosen BREXIT Gesprächen ablenken bzw. stikum den Exit vom BREXIT weiter betreiben und 3. von einem weiteren Pädophilenskandal bei der Britischen Polizei ablenken. Das sind scheinbar nur Side efects, Syrien ist den Falken zu wichtig als das dort, wie in Vietnam, die US-Army mit ihren Verbündeten einen Krieg verliert. Des weiteren sind die Volkswirtschaften/ Gesellschaften sowohl der USA als auch Britaniens am Ende. Staatsverschuldung der USA mittlerweile bei 106% des BIP, in Britisch Island ist die durchschnittliche Lebenserwartung der Bevölkerung seit der Regentschaft Thatchers um 10 Jahre gesunken. Solche Gegebenheiten können nicht lange gut gehen. In einigen Bundesstaaten der USA sind die Schulen schon geschlossen damit die dortige Lehrerschaft sich mal von ihrem Zweitjob erholen können, und bei Donald T. Duck kommt wohl doch ein Impeachmentverfahren hinzu. Kriege sind schon wegen weniger begonnen worden und sind das geeignete Mittel undemokratischer Regenten die Bevölkerungen zu einen. Auch hier steht Fr. Thatcher Pate (Falklandkrieg).

"Wo auch immer gespielt wird: Deutschland schickt schießendes Personal." So flapste im August 2014 die Kriegsministerin U. Leyen. Und das war keineswegs nur auf Ereignisse für die Zukunft gemünzt. 2011 hat es die FDP mit Hr. Westerwelle als Aussenminister geschafft D aus dem damaligen Mordkomplott und Raubzug gegen Gadaffi aus der ersten Reihe heraus zu halten (die Luftschläge gg. Lybien wurden in Süditalien koordiniert - der dortige Chef war ein deutscher Luftwaffengeneral) Hier ging es seinerzeit um die Beseitigung eines Zeugen, nämlich des Geldgebers für den Präsidentschaftswahlkampf des damaligen franz. Präsidenten und zweitens um die ca. 140.000 t Gold, und ebenso viel Silber, zur Deckung der von Gadaffi geplanten Einführung einer von Gold gedeckten Währung. Citybank-Group, Lehmann Bro., Goldmann Sachs, Fr. Clinton und Hr. Obama wissen wo das Gold und Silber nun liegt. Ich erwähne Lybien weil hier der Eintritt der Deutschen in den Syrienkrieg beginnt. 2012 erst durch die geheime Unterstützung des Waffenschmuggels an den IS von Lybien nach Syrien später dann erweitert mit Bundestagsmandat. Das Syrien unter den auch deutschen Wirtschaftssanktionen leidet soll erwähnt werden, aber syrischen Flüchtlingen die Heimreise von deutschen Behörden zu erschweren oder gar zu untersagen muss erwähnt werden. Und an dieser Stelle wird Deutschland und EU-Europa jetzt schon zum Opfer dieses (u. a.) völkerrechtswidrigen Kriege. Der § 80 StGB wurde nicht ohne Grund beseitigt, die Politmafia in Regierung und Bundestag will sich und ihre Pfründe absichern. EU-Europa und D sind Opfer der Dummheit, des Narzissmus und der Gier der regierenden Politimafia. Diese Mafia glaubt ernsthaft die Angelsachsen und Amis gäben dem Kontinent Europa etwas ab von der Kriegsbeute aus Asien, dabei wird der Kontinent Europa durch die Flüchtlingsströme auf allen gesellschaftl. Ebenen massiv beeinträchtigt, und genau das ist das Ziel.
Weapons of Massmigration ist die Strategie die dahinter steht. Die zu okupierenden Länder werden durch das sog. Brain-Drain ihrer fähigsten Köpfe beraubt und dann hier als Geiseln gehalten ( nach meiner Kenntnis möchte Fr. Skripal nach Moskau zu ihrem Freund und Leben ). Auf der anderen Seite wird das aufnehmende Land destabilisiert. Das lässt sich hier in D ja beobachten. Deutschland
ist wieder Täterland, und Personal findet sich ja. Bei Albrechts in Celle werden auch gerne schon mal Gefängnismauern gesprengt, da darf die Uschi v.d.Leyen geb. Albrecht nicht fehlen.

Ein Umstand der seit Anfang der 90er Jahre geführten US/EU/NATO-Kriege wird leider immer wieder vergessen. Und daran lässt sich auch das versagen der Grünen Partei erkennen.
Es ist für mich das größte Verbrechen seit dem Holocaust; der Einsatz von Uranmunition, auch Depleted Uranium (DP) genannt also abgereichertes Uran (eine Abfallprodukt der Urananreicherung für Bomben und AKWs). 400.000 t dieser Massenvernichtungswaffe haben die USA seit 1990 verschossen. So entsorgt das Amipack seinen Atommüll. Bärbel Boley starb an Krebs, war bis zu ihrem Tod im und für den Kosovo aktiv und hat damals schon auf DP aufmerksam gemacht. Kommt DP in den Körper verändert oder zerstört die von dem Uran ausgehende Alphastrahlung Zellen. Das führt zum sog. Golfkriegssyndrom und führt bei den Nachgeborenen zu bis zum Teil schrecklichsten Entstellungen. Ein Verbrechen an der Menschheit das die Welt noch nicht gesehen hat. Und vor diesem Hintergrund verstehe ich auch warum der oberste Ärztechef Montgomerie etwas von Würde faselt und gegen das Röntgen von Flüchtlingen zur Feststellung des Alters war. Röntgenstrahlen resp. das Bild bringt die Strahlung ans Licht. Wie sähe das denn aus jeden dritten Flüchtling aus Syrien, Afghanistan, Kosovo Lybien etc. mit dem Umstand zu konfrontieren verstrahlt zu sein?

Ich hoffe es setzt sich vielleicht doch noch so etwas wie Verantwortungsbewusstsein oder Vernunft durch, allein mir fehlt der Glaube.


Am 12. April 2018 schrieb Reinhard Lerchet:

Das Kriegsgeheul der Briten und Amerikaner müsste schon längst in unsren Sirenen zu hören sein. Auch in Dortmund wurden diese Kriegsanzeiger stillgelegt - vermeintlich, weil die Russen 1990 den Kalten Krieg verloren hatten! Die Hatz geht unverändert weiter und unsere Zukunft ist für´n Arsch - sorry, dass wir so wenige auf den diesjährigen Ostermärschen waren!


Am 12. April 2018 schrieb marie becker:

Damit würde eine direkte Konfrontation der beiden Atommächte drohen.

und die deutsche Regierung?
"ja, Assad hat einen Giftgasangriff gestartet und muss aus dem Verkehr gezogen werden."

ohne jeden Beweis wie im Fall Skripal
aber schlimmer : ohne an die Konsequenzen dieser hirnrissigen Sicht zu denken...oder ist es ihr gleichgültig, ob Nuklearwaffen auch Deutschland dem Erdboden gleichmachen ?


Am 12. April 2018 schrieb Heinz Schneider:


"Es ist eine Art dritter Weltkrieg im Gang, und im Bereich der globalen Kommunikation nimmt man ein Klima des Krieges wahr" sagte Papst Franziskus im Juni 2015. Da war von Trump noch keine Rede.
In Europa war aber schon länger klar, dass die zahlreichen Kooperationsangebote Russlands in die Tonne gewandert waren und ein stetig intensiverer Konfrontationskurs eingeschlagen. Gegen jede Vernunft.
Die letzten Sicherheitskonferenzen in München zeigten deutlich, wohin die Reise geht.
Nächster Akt: Grenzen dicht. Wer Krieg anzetteln möchte, muss zunächst die eigene Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen. Wenn nebenbei schon mal Bollwerke gegen die infolge des Krieges zu erwartenden Flüchtlinge errichtet werden, ist das effizient.
Erfolgreich das Alles, die Verdoppelung der Rüstungsausgaben kann schon fast ohne jede öffentliche Diskussion beschlossen werden.
Von Sarajevo und Gleiwitz über Tonking zu Skripal und Chlorgas in Syrien führt eine logische Kette. Beweise sind das nicht. Aber es wäre angesichts aller historischen Erfahrungen nicht plausibel anzunehmen, dass der Westen jetzt nicht den 3. Weltkrieg anzettelt.


Am 12. April 2018 schrieb marie becker:

zwei Nachrichten haben mich heute Abend fast tödlich erschreckt:
einmal die Trumpsche Drohung, die der Irre wohl auch in die Praxis um setzt und die dreiste Bemerkung von der BK , dass sie völlig mit Trump übereinstimmt hinsichtlich der "Tatsache" dass Assad der Übeltäter sei...Dafür aber hat sie mal wieder KEINERLEI Beweis und führt uns damit ins Verderben eines WWIII.

Amerikas Operationsbasis ist EUROPA und wir lassen es zu, dass es zu diesem nuklearen WWIII kommt?

bitte um Verzeihung, wenn ich schreibe Merkel und ihre Riege muss weg.


Am 12. April 2018 schrieb Andreas Buntrock:

"DER IRRE AUS DEN USA MACHT WEITER!"
------------------------------------------
Scheint ja leider so, als hätte die Pornodarstellerin "Stormy Daniels" nicht nur dem US-Präsidenten "den Verstand aus dem Hirn gevögelt", sondern auch parallel noch Theresa May, Heiko Maas, Emmanuel Macron, Ursula von der Leyen und der deutschen Kanzlerin.


Am 12. April 2018 schrieb antares56:

Und "unsere" Merkel wird den nächsten US-Krieg, der auf Lügen basiert, unterstützen. Im Falle des Irak hatte sie ja geradezu zum Angriffskrieg der USA aufgerufen!
Ist die Unterstützung oder gar der Aufruf zu einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg in der BRD nicht unter Strafe gestellt? Wieso gilt das nicht für Merkel?


Am 12. April 2018 schrieb Reinhard Sichert :

Danke für den aufrüttelnden Artikel, lieber Uli Gellermann. Ein wahres Meisterstück!
Ich habe im Moment zum ersten Mal richtig Angst vor einem Weltbrand.


Am 12. April 2018 schrieb Angelika Birnbaum:

Lieber Herr Gellermann und Mitforisten,
geniest die wunderschönen warmen und kuscheligen Frühlingstage, es könnten die Letzten für lange Zeit sein.
Denn schon ein "kleiner" Atomkrieg mit ca. 100-200 A/H-Bomben wird soviel radioaktive Materie in die Luft schleudern und über die ganze Erde verbreiten, das mindestens für 8-10 Jahren WELTWEIT auf allen Kontinenten ein atomarer Winter
eintritt.
Das heißt Hungernöte, da Ernteeinbrüche bis zu 35-40% und t.w. Zusammenbruch des staatlichen Gewaltmonopols. Sodom und Gomorrha werden Wirklichkeit.
Übrigens die freigesetzte Radioaktivität (Partikel, Strahlung etc.) entspräche der von ca. 150 Tschernobyl-Unfällen gleichzeitig.
Ein Atomkrieg ist für keinen der beiden Kriegs-Parteien letztendlich gewinnbar.
Egal ob als Angreifer(Erstschlag) oder als Angegriffener(Zweitschlag) sind die Folgen schon eines regional begrenzten Atomkrieges nicht kalkulierbar.
Ein atomarer Winter folgt auf jedem Fall** und die Folgen sind weltweit katastrophal.
** Quellen:
http://www.atomwaffena-z.info/heute/atomwaffenstaaten/pakistan/hintergruende/artikel/7e2174bbe7/atomkrieg-aus-versehen.html
http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Indien/ippnw.html
Die Folgen eines Atomkrieges zwischen Indien und Pakistan: (2002)
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/erschreckende-simulation-regionaler-atomkrieg-wuerde-riesen-ozonloch-reissen-a-546088.html (2008)
http://www.zeit.de/news/2013-12/10/usa-china-indien-pakistan-atom-streitkraefte-hunger-studie-atomkrieg-wuerde-zu-weltweiter-hungersnot-fuehren-10073215 (2013)
https://www.welt.de/wissenschaft/article160308183/Welche-Folgen-ein-Atomkrieg-haette.html (2013)
PS.:
Aufschlussreich ist jedoch, daß wissenschaftlich untermauerte Studien bzw. Warnungen von (Atom)Wissenschaftlern in der Mainstream-Presse seit Beginn der Ukrainekrise (2014) systematisch unterdrückt werden
Selbst das spektakuläre Vorstellen der Doomsdayclock auf 2 Minuten vor 12 Anfang 2018 wurde kaum beachtet.
Zum Beispiel berichtete die Tagesschau gar nicht darüber.

http://de.wikipedia.org/wiki/Atomkriegsuhr
Die Atomkriegsuhr (englisch doomsday clock, eigentlich ?Uhr des Jüngsten Gerichts?) ist eine symbolische Uhr der Zeitschrift Bulletin of the Atomic Scientists (?Berichtsblatt der Atomwissenschaftler?). Sie soll der Öffentlichkeit verdeutlichen, wie groß das derzeitige Risiko einer globalen Katastrophe, insbesondere eines Atomkrieges, ist. Die Entscheidungen trifft der BAS-Aufsichtsrat gemeinsam mit einem Sponsorenrat, in dem zurzeit (2015) 17 Nobelpreisträger vertreten sind.
Im Moment ist das eingeschätzte Risiko so groß, wie seit Beginn des kalten Krieges 1953 nicht mehr!
Bitte weiter verbreiten!!


Am 12. April 2018 schrieb Uschi Peter:

Gefunden bei Freeman "Alles Schall und Rauch "

"Trump hat einige innenpolitische Probleme, weil das Büro seines persönlichen Anwalt Michael Cohen vom FBI durchsucht wurde und das Anwalts-Privileg zwischen Trump und Cohen kompromittiert werden könnte.

Die FBI-Agenten suchten nach Aufzeichnungen über Zahlungen von Schweigegeld an zwei Frauen, die behauptet haben, sie hätten Affären mit Präsident Trump gehabt. Vielleicht befiehlt Trump jetzt den Angriff auf Syrien, um von diesen Problemen abzulenken." ???


Am 12. April 2018 schrieb Des Illusionierter:

@Edgar Schneider

Trösten sie sich! Ich kenne auch solche Kandidaten: Angeblich rational, in Wirklichkeit Lemminge des Medienmainstreams.


Am 12. April 2018 schrieb Uschi Peter:

"Zwar gilt der aktuelle US-Präsident in den deutschen Medien als unberechenbarer Wirrkopf." Aber wenn er nach der Pfeife der Scharfmacher tanzt, ist er der kluge Akteur und gute Vollstrecker der US-Weltherrschaftspolitik.

"Die Langmut der russischen Regierung ist legendär: Man hat die NATO bis kurz vor die Haustüre marschieren lassen. Man hat das westliche Bündnis noch einen und noch einen ehemaligen Staat des Warschauer Paktes mit den Russen rausbrechen lassen." Frage: Was sollten die Russen machen? Sie sind in einer Zwickmühle. Jede Bewegung ihrerseits wird als bösartige Aggression angeprangert. Die USA warten nur auf eine Reaktion der Russen. Und sie werden ohne Rücksicht auf Zivilisten, vernichtete Umwelt und plattgemachte Staaten "zurückschießen". Sie haben alles so eingefädelt, dass in einem Weltkrieg Noramerika ausgespart wird. Denn Russland wurde nur Richtung Westen dirigiert wo die Nato-Truppen stehen. Es wird also vermutlich in Europa und im Nahen Osten krachen. Die USA werden mit ihrer Propaganda dann als der gute Helfer mit Marshall-Plan und anderen guten Gaben den Ländern auf die Füße helfen wie schon einmal. Dann ist aber die halbe Welt (falls Russland und China noch existieren) unter ihrer Fuchtel als Rohstofflieferanten (-schenker) und Absatzmärkte.
Ich verstehe nur die Merkel nicht. Hat die in der DDR-Schule den Geschichtsuntericht geschwänzt? Sieht die nicht hinter die Kulissen der Politik?


Am 12. April 2018 schrieb Des Illusionierter:

Die US-Oligarchen sind wirklich und wahrhaftig überzeugt, dass sie die Eigentümer der Welt sind. Das ist meine verkürzte Definition dessen, was wir heute unter dem US-Exceptionalismus verstehen sollten.
Der Kasper im Weißen Haus (POTUS) hat nur die eine Aufgabe, diesen Anspruch zu exekutieren.
Mittlerweile schert sich das westliche Machtzentrum einen Dreck um Glaubwürdigkeit. Jeder Mensch, der sehen und selber denken kann, glaubt deren Geschichtchen von Fassbomben, Weißhelmen und einer syrischen Beobachtungsstelle in Coventry(!) samt Assads Gasangriff gegen die eigene Bevölkerung in Gebieten, die bald an seine Truppen fallen werden(!) ohnehin schon lange nicht mehr. Aber unsere europäischen Alpha-Kröten in ihren jeweiligen Macht-Tümpeln quaken eifrig Zustimmung zu Allem, was POTUS twittert.

Uns erwartet eine strahlende Zukunft!


Am 12. April 2018 schrieb Michael Kohle:

@ Edgar Schneider

Wie können Sie nur! Perlen vor die Säue, das hat noch nie etwas gebracht. Solcherlei Erfahrungen wie sie gerade machen durften, sind doch üblich. Sie haben wenigstens noch einen Aufprall gehört, normalerweise verglüht der Stein im Brunnen. Die nächste Begegnung mit dem klugen Kopf fällt dann mehr als kurz aus. Unsittliche Berührungen werden weniger hart sanktioniert.

Wundert einem da noch, was damals so mit der Weißen Rose geschah? Solche Premiumselite-Juristen bringen die Chose ja gerne schon immer genau auf den Punkt. Wenn möglich auf den hinten an der Halskrause.


Am 12. April 2018 schrieb Norbert Andersch:

ich würde mich freuen, wenn Sie mir regelmäßig die news letter der rationalgalerie auf meine a.g. e-mail adresse zusenden könnten.

Antwort von U. Gellermann:

Schon erledigt, beste Grüße, Uli Gellermann


Am 11. April 2018 schrieb Helmut Ische:

Trumps Ankündigung "Russland mach dich bereit" ist doch Musik in den Ohren der in diesem Land Herrschenden. Und sicherlich auch in anderen europäischen Staaten. Ein Großteil der deutschen Bevölkerung und fast 100% der Neoliberalen/Rechten/Stockkonservativen/Faschisten hat doch die Niederlage gegen die rote Armee Stalins nie überwunden und hofft jetzt auf Revanche. Denn, jawoll, die USA - die unbezwingbare Macht - ist auf unserer Seite. Jetzt geht den Russen der Arsch auf Grundeis. Sämtlichen Redakteuren, den Stricherjungen/mädchen, in den Medien der Geldsäcke, läuft das Wasser vor Begeisterung im Munde zusammen. Wir werden siegen! Oder der Russe wird sich kampflos in sein Schicksal fügen und die Syrer verrecken lassen. So die vorherrschende Meinung bei ARD/ZDF und den bürgerlichen Zeitungen. Kann so schlimm nicht werden und wenn er sich doch wehrt, der slawische Untermensch, dann wird halt Syrien kurz und klein gebombt und der Assad wird mit seinen russischen Helfern die weiß Fahne hissen.
Gab es massenhaften Protest als die USA den Irak überfielen? Nein. Obwohl jede(r) wusste, ein mit Lügen und Desinformation begonnener Feldzug. Jugoslawien wurde bombardiert und zerstückelt. (Gruß an einen der beliebtesten deutschen Politiker, den Herrn Genscher). Seit mehr als 10 Jahren bohrt die deutsche Armee in Afghanistan Brunnen. Neuerdings sucht die Armee jetzt Wasser in Mali. Alles mit Zustimmung des großen Bruders USA. Da wird es nun endlich mal Zeit, das dem Russen gezeigt wird wo der Hammer hängt. Hoffentlich!! Wir werden siegen, so das Credo aller die das Trauma gegen Stalin nicht überwunden haben. Mit den USA an unserer Seite ist der Sieg gewiss. Und wenn es Millionen von Toten kosten wird. Im Nachgang wird unsere Presse - Funk und Fernsehen - falls es dann noch etwas zu berichten gibt - mitteilen, wie der hinterhältige russische Untermensch das Szenario angezettelt hat.
Sollte es wieder anders kommen wird das Volk - das deutsche - blöken.........davon haben wir nichts gewusst. So wie es 1945 nach Kriegsende und mehr als 23 Millionen russischer Opfer in Deutschland keine Faschisten gab. Ja, Herr Gellermann, die Uhr steht kurz vor Weltkrieg, sie haben den Nagel mal wieder voll auf den Kopf getroffen. Schade, dass es niemanden zu interessieren scheint. Zumindest nicht die große Mehrheit. Den Aufruf " Abrüsten statt aufrüsten" haben - Stand gestern - etwas mehr als 35.000 Menschen unterschrieben. Eigentlich traurig diese geringe Zahl und trotzdem ein Anfang. Herr Reichelt "BILD" erreicht mit seinen faschistoiden, kriegstreiberischen Artikeln an einem Tag, in einer Stadt, mehr Leser als diese 35.000. Ich kann gar nicht soviel essen wie ich kotzen könnte. Ich habe Angst und werde ausgelacht wenn ich die Angst artikuliere. Antworten wie diese sind dann typisch deutsch:
"Wird schon nicht so schlimm. Iss nur Panikmache. Und wenn Krieg, dann weit weg." Alles Sätze die ich beim Unterschriften sammeln höre. Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich, wie die Wolke den Regen. Kapitalismus bedeutet dann Krieg, wenn dieses Scheißsystem den Profit nicht mehr mit anderen Mitteln gewährleisten kann. So einfach ist das. Anscheinend stößt die Gier nach Profit, Profit, Profit an Grenzen. Also schlägt die Elite wieder zu bis alles in Scherben fällt und dann geht es von vorn los. Amen.

Antwort von U. Gellermann:

DER IRRE AUS DEN USA MACHT WEITER!

Spiegel online vor einer Stunde:

"Trump kündigt Raketenangriff in Syrien an

US-Präsident Trump hat als Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma einen Raketenangriff auf Syrien angekündigt. "Russland, mach dich bereit", twitterte Trump."


Am 11. April 2018 schrieb Ernst Blutig:

Eigentlich dürfte jedem Rindvieh inzwischen klar sein, daß der Westen Krieg will, weil ihm der kapitalistische Arsch platzt, und auf alles pfeift, was er die letzten Jahrzehnte so hingeheuchelt hatte unter seiner Charaktermaske:

Menschenrechte Völkerrechte juristische Grundsätze Marktwirtschaft

je näher sich der Kapitalismus seinen inneren logischen Schranken und ihren unmittelbaren und mittelbaren Folgen nähert, also das, was man gemeinhin REALITÄT wahrnimmt und so bezeichnet, desto größer muss um ihn herum von seinen Fanatikern das Gegengewicht gebaut werden, um jede Form von Aufklärung zu verschleiern.

Die verrückte Maschine braucht ihre verrückte Gesamtmaske: IRREALITÄT,

bedeutet: Falschinformation, red herrings, fakenews, Deformierung, Verwirrung, Lügen, make beliefes, Maskeraden und Mummenschanz, Rollenspiele, Hofschranzenberichterstattungen, Querfronten mit Nazis und allen, die gewalttätig und-bereit sind bei Bedarf jede Menschlichkeit abzulegen. Das komplette Programm IRRSINN, den entmenschlichte Menschen eben drauf haben.

Antwort von U. Gellermann:

DER IRRE AUS DEN USA MACHT WEITER!

Spiegel online vor einer Stunde:

"Trump kündigt Raketenangriff in Syrien an

US-Präsident Trump hat als Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma einen Raketenangriff auf Syrien angekündigt. "Russland, mach dich bereit", twitterte Trump."


Am 11. April 2018 schrieb Edgar Schneider:

Ich habe den Artikel einem verwandten Juristen und überrzeugten Christen geschickt. Er ist intelligent genug, NICHT zwangsläufig zum Opfer unserer Lügenmedien geworden zu sein. Ich stelle seine u.a. Antwort, die mir das Blut in den Adern gefrieren ließ, auf Ulis Artikel und mitgeschickter Kommentare zur Diskussion. Da fordert dieswer Mann - ganz im Sprachgebracuh von Bush jr- Trump, May und Macron sollen endlich "die Abschussrampen des Massenmörders Assad zerstören". was treibt einen intelligenten Menschen dazu, eine solche Position zu vertreten? Mit Verblendung und Russenhass allein ist das nicht zu erklären. Hier sein Kommenta zu Ulis Artikel und den entsprechenden Kommentaren.

"Zynisch und widerlich. Da werden kleine Kinder vom Massenmörder assad und Kriegsverbrecher Putin elendig massakriert und manchen fällt nichts anderes ein als wieder das Feindbild der Westen der Lüge zu bezichtigen. So nach dem Motto damals wurde vorm Irak-Krieg gelogen, danach immer und überall. Einer unabhängigen Untersuchung hat sich das putinregime in new York ja widersetzt. Klar. Obama zog schon 2013 eine rote Linie nach dem giftgaseinsatz des assadregimes passierte wieder nichts. Nur leere Worte.
Die Verteidiger des putinregimes Wissen natürlich dass assad kein giftgas einsetzt. Klar. Nur das putinregime sagt die Wahrheit. Klar.
Ich hoffe, Trump, May und Macron machen Ernst und zerstören abschussrampen des Regimes."

Ihr sprachloser Leser edgar Schneider

Antwort von U. Gellermann:

DER IRRE AUS DEN USA MACHT WEITER!

Spiegel online vor einer Stunde:

"Trump kündigt Raketenangriff in Syrien an

US-Präsident Trump hat als Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma einen Raketenangriff auf Syrien angekündigt. "Russland, mach dich bereit", twitterte Trump."


Am 11. April 2018 schrieb altes Fachbuch:

für einen weltkrieg wird es nicht reichen.
aber man wird die entschlossenheit russlands und das militärische leistungsvermögen russ. luftabwehr testen!
hier geht es auch um verkaufsargumente: ami-missiles vs. s-400!!
wäre doch doof, der türke als nato-mitglied zieht feindes-hardware vor, und die opcw ist schneller am tatort, als die lügen ausgereizt!!??
fällt "geräuschlos" ost-ghuta, dann kann man idlib als nächstes legitimes ziel von assad nicht vorbereiten, etc... bis syrien sich dem vom ami besetztem teil zuwendet:)
der weltkrieg nach alter definition wird warten müssen, nach meiner ansicht läuft er bereits!!

Antwort von U. Gellermann:

DER IRRE AUS DEN USA MACHT WEITER!

Spiegel online vor einer Stunde:

"Trump kündigt Raketenangriff in Syrien an

US-Präsident Trump hat als Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma einen Raketenangriff auf Syrien angekündigt. "Russland, mach dich bereit", twitterte Trump."


Am 11. April 2018 schrieb Georg Moritz:

Wenn diese Informationen von "Veterans Today" stimmen, dann ist die westliche Kriegskoalition kurz davor, daß ihnen ihr Lügengebäude um die Ohren fliegt:

https://www.veteranstoday.com/2018/04/08/proof-intel-drop-trump-bolton-behind-syria-chemical-attacks-confirmed/

Chlorgas von Merck, Vx und Chlorgas aus Porton Down...

"The Syrian Arab Army and with the help of Russian captured a shipment of chemical weapons destined for the Eastern Ghouta. These were British weapons produced at Porton Down in Salisbury.

Russian suspects that the Skripal incident is related as by their records, Skiripal was working at Porton Down as a chemical weapons trafficker in partnership with a Ukrainian firm. Russia denies attacking Skripal but admits he was under surveillance for his activities involving support of terrorism in Syria and arms trafficking.

Russia also confirms that there are British, American, Israeli and Saudi intelligence officers who were caught by the Syrian army in one of the heavily fortified operations rooms during the invasion of the Syrian army and its allies of the East Ghouta."

und

"American, British and Israeli military personnel captured in Syria have confirmed they were ordered to stage chemical attacks in East Ghouta by their governments.

The Americans are still being held along with Israeli?s while British prisoners are being negotiated for. Sources in Damascus told us that representatives of Oman in Damascus approached the Russian Office of Reconciliation on behalf of Britain for the return of British chemical warfare personnel."

Denen geht der Arsch auf Grundeis, und die angepeilte Strategie ist wohl, die Peinlichkeit aufgedeckter Verbrechen mit noch größeren Verbrechen zu überdecken.

Antwort von U. Gellermann:

DER IRRE AUS DEN USA MACHT WEITER!

Spiegel online vor einer Stunde:

"Trump kündigt Raketenangriff in Syrien an

US-Präsident Trump hat als Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma einen Raketenangriff auf Syrien angekündigt. "Russland, mach dich bereit", twitterte Trump."


Am 11. April 2018 schrieb Karola Schramm:

Danke Uli Gellermann und auch danke an die Foristen hier, die mir jetzt mal geholfen haben zu verstehen, was ich nicht verstehe. Nachdem ich den Link von Joe Bildstein auf Zeit-online über Frau Münte gelesen habe, fiel dann der Groschen.

Wir leben in einer Zeit des politischen Infantilismus der gleichzeitig auch lähmend auf das Gemeinwesen wirkt. Das heißt, dass diese Politiker in ihrem Denken auf pubertärer Ebene stecken geblieben sind und die Realität mit ihren Widrigkeiten und Gefährlichkeiten gar nicht erkennen und einschätzen können. Sie kreisen alle um ihren eigenen Bauchnabel und haben keinen Sinn für die Vergangenheit, die Gegenwart und erst recht nicht für die Zukunft. Sie leben wie Autisten, die des Gesprächs nicht mächtig sind und nicht merken können, wie sich andere fühlen. Sie können nicht Ursache und Wirkung erkennen. Sie handeln fremdbestimmt und merken auch das nicht. Sie sind keine Autisten, denn das ist eine Krankheit. Sie sind schlichtweg infantil und stolz wie kleine Kinder, die die Sandburg der anderen zerstört haben, rennen zum Papa oder zur Mama, strahlen sie an: "Bin ich nicht gut ?" Sie reflektieren nicht eigenes Verhalten in Bezug zu anderen und sehen den Mitmenschen gesondert als Feind.
Sie sind keine reifen Erwachsenen die sich selbst reflektieren und im Miteinander mit anderen, eigene Fehler erkennen und zugeben um so immer wieder konstruktiv-kooperativ mit der Welt, den Mitmenschen in Kontakt zu kommen. Sie haben keine sozialen Kompetenzen, auch wenn sie über Soziales Reden halten. Gleichzeitig sind sie als Politiker auch Schmarotzer, die am Staat, der ihr Wirt ist, hängen und dessen Grundgesetz und Regeln ersticken. Sie denken nicht, weil sie es nicht können.

Es gibt heute unendlich viele Möglichkeiten für die Bevölkerung, sich von den Themen des Alltags die belastend sind, auszuklinken und abzuschalten. Das unübersehbare Angebot die das Fernsehen liefert, hilft dabei mit. Drogen, Medikamente, Alkohol, Feste feiern etc. helfen ebenfalls zu entspannen und Ängste, die auftauchen, abzubauen und gut zu verdrängen.
Was aber sicher ist wie das Amen in der Kirche: Die deutsche Bevölkerung will keinen Krieg weder in Syrien, noch mit Russland und aus Afghanistan sollen unsere Soldaten auch wieder raus.
Die Frage ist: "Wie kann man diese Bundesregierung in ihrem Kriegseifer erfolgreich stoppen ? ! " Denn sie muss gestoppt werden ! Petition einreichen, Unterschriften sammeln ?

Antwort von U. Gellermann:

DER IRRE AUS DEN USA MACHT WEITER!

Spiegel online vor einer Stunde:

"Trump kündigt Raketenangriff in Syrien an

US-Präsident Trump hat als Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgaseinsatz in Duma einen Raketenangriff auf Syrien angekündigt. "Russland, mach dich bereit", twitterte Trump."


Am 11. April 2018 schrieb Michael Kohle:

Nach Lektüre der beachtlichen Latte an Kommentaren in so kurzer Zeit muss ich dann doch noch eine Schippe auflegen.

Wohl wahr, werte Ulrike S.! Danke reicht nicht aus. Erstaunlich aber, dass nicht wenige auf den gleichen Gedanken gekommen sind und wenigstens dem Galeristen für seine aufrüttelnden Worte den verdienten Dank gezollt haben. Wir hier, tief unten in den allerletzten Katakomben von Neuland, eng zusammen gerückt, uns die letzte verbliebene Restwärme spendend für die uns nur ungern zugestandene Restverweildauer.

Nein, es steht nicht zu erwarten an, dass der Circus maximus wieder eröffnet wird und die ganz großen Katzen wieder zum Spielen mit uns angehalten werden. Solcherlei Spirenzchen sind heutzutage viel zu kostenintensiv. Woher denn nehmen und nicht stehlen, die ganzen Miezekatzen? Die armen Tierchen, aber gar nicht politisch korrekt sie so zu mißbrauchen. Eine sofortige Wiedergeburt der Friedensbewegung fordert da Georg M. - war anscheinend ziemlich früh in der letzten Nacht. Dumme Frage meinerseits: was soll denn das noch bringen? Erinnert sich noch jemand an die letzten Ostermärsche? Na?

Der probaten Vorschläge hier zu hauf! Ronald W. empfiehlt statt Mahnwache - pardon - allen Ernstes, den Gellermann’schen Erguss unseren allerwertesten „Bundestagsabgeordneten“ nebenan zum Lesen zu übermitteln. Doch, das würde es bringen, ganz bestimmt! Wenn er denn tatsächlich ankommen würde. Aber dass sie ihn auch noch begreifen, vielleicht gar noch zu letzten Rettungstaten anhalten würden, das - mit Verlaub - halte ich bei diesen Nasen doch zu viel verlangt.

Mit der Empfehlung Bertold Brechts - von Hans T. dankenswerter Weise erwähnt - ist da auch nicht allzuviel zu holen. Nur weil es sich auf Noblesse reimt? Eine einzige Fresse nebst Zahnreihe zurecht gerückt und schon würde es doch zuhause vor dem Fenster von SEK’s und SWAT’s wimmeln, das embeddede Kamera-Team von Gniffke auf dem Wannendach. Haben wir doch gerade aus Münster erfahren dürfen. Selbst lebensmüde Psychos entleiben sich heuer schon lieber selbst. Unstrittig aus vorauseilendem Gehorsam, wie es aus Expertenkreisen so heißt.

Die Aussage von Matthias B. ist da schon ehrlicher. Ich habe Angst, sagt er. Bei etwas Aufmerksamkeit bleibt einem eigentlich auch nichts anderes über. Das Interview mit dem russischen Botschafter - vom bestens gebrieften ZDF-Fürsten Walde - war so ein Höhepunkt, leider nur einer von vielen. Da wünschte ich mir - dessen angesichtig - dann doch, dass - sollte die Rote Armee doch noch einmal hier Einzug halten - der Herr Botschafter den Spruch wahrmacht, dass man sich im Leben immer zweimal sieht.

Die Angst ist laut Joe B. ja nicht alternativlos in diesen Zeiten. Aber selbst die Alternative - der komatöse Vollsuff - reicht seiner Meinung nach ja auch nicht, Das Einzige was uns Katakomben-Bewohnern tatsächlich als einziger Ausweg noch bleibt ist, uns in die Herde der Hirnlosen, der Schafe und der Lemminge einzugliedern, holla - zu integrieren. Flugs ab in den Lehnsessel, die Glotze mit der Zwei-Meter-Diagonalen an und rund um die Uhr mit der transatlantischen One-World-Propaganda zudröhnen lassen. Und warten, bis die Scheibe vollmattschwarz erstrahlt, falls man es überhaupt noch mitbekommt, kurz vor dem Blitz draußen. Wenn nicht ist auch gut.

Und Angst wird schließlich mitgeliefert, so wie gerade letzte Woche, wo einer dieser Kampfhennen im Staats-TV beim Ablabern doch tatsächlich eine Vogelspinne über die Schulter krabbelte. Huch, wie grausig aber auch. Nicht zu übertreffen von dem, was da - um das Volk auch richtig zu konditionieren - vor- und nachher so an Bildchen über die Scheibe huschte, an Widerlichem so hinausposaunt wurde. Im MohN-TV war das herzallierliebste Tierchen sogar eine Meldung wert, gleich nach den ganzen derzeitigen anderen Unappetitlichkeiten und den besten Grüßen aus dem Kreml. Ist doch alles nicht so schlimm. Wo eine Heidi Klum sich mit dem Tokio-Beulchen zu vergnügen weiß, sollten wir doch auch unseren Spaß haben dürfen, solange es eben irgendwie noch geht. Mein Vorschlag deswegen: nach Gellermann immer ersteinmal eine Vier-Stunden-Schicht MohN-TV reinziehen, dann sieht die Welt doch gleich - wenn auch nur mutmaßlich - viel besser, erträglicher aus. Wohl bekomm’s!

Immer dran denken, selbst ein Ossietzky oder ein Tucholsky haben es nicht vermocht - auch wenn sie es unermüdlich über Jahrzehnte versucht haben - Schaden vom Deutschen Volke zu wenden. Da sollte man der Jeanne-Onschela d’Uckerm-Arck dankbar sein, wenn sie sich offensichtlich darum bemüht, dass es beim nächsten, beim anstehenden Mal wenigstens jetzt mal hinne geht, zügig und flott.

Was mich allerdings dann doch noch interessieren würde, hat sich der Herr Sauer denn schon einen Schäferhund zugelegt, mit dem die Kapsel rechtzeitig auf Wirksamkeit getestet werden kann? Es sei ihm gesagt, es braucht ihr nicht, der Blondie, auch keiner Genickschusspistole für den absolut gesicherten Abgang. Es sollte nur sichergestellt werden können, sich des Zugriffs randalierender Horden zu entziehen, per Aufsuchen sicherer Gemäuer tief unter der Burg in der Willy-Brandt-Strasse 1. Das hätte Reichsprotektorin Ost - um nicht Führerin sagen zu müssen - wahrlich nicht verdient, einen auf Mussolini machen zu können.

P.S.
Ein letzter Hinweis! Vor ein paar Tagen kam auf einem der „Spartensender" von Gniffke&Co, jenen für die senilen Bettflüchtigen, zum weiß nicht wievielten Male der Film „Das Urteil von Nürnberg“ mit Spencer Tracy als Richter, Maximilian Schell als „Verteidiger“ und Burt Lancaster auch noch als Nazi-Blutrichter. Das letzte Viertel des Machwerks, so rund um die Urteilsverkündung, ist sowas von umwerfend und Unheil kündend. Man muss nur richtig zuhören und verstehen können. Hat man das gesehen ist das jetzt Anstehende überhaupt nicht mehr überraschend. Schon vor sechzig, siebzig Jahren stand die Prophezeiung für unser heutiges „transatlantisches Harmageddon“ im Raum.


Am 11. April 2018 schrieb Krysztof Daletski:

Der Hinweis auf frühere vorgetäuschte Kriegsgründe ist wichtig und sollte eigentlich alle zu großer Skepsis mahnen. Ich habe in einem Lied mal etliche weitere Beispiele zusammengetragen und mit Originalzitaten unterlegt:
https://www.youtube.com/watch?v=VVh1zgKSmKo

Vielleicht hat der eine oder andere Verwendung dafür, es als ungewöhnliches aber pointiertes Aufklärungsmaterial zu verwenden.


Am 11. April 2018 schrieb Lutz Jahoda:

ZUM THEMA
ERKENNEN UND BENENNEN
DIAGNOSE : FINANZINFIZIERT

Schimpf und Schande
dieser Bande
in edlem Zwirn!
Unbenommen
bös verkommen,
versifft im Hirn!

Lug und Trug
am Ordensband
und schwere Schuldgewichte.
Infernal
das Kapital.
Welch elende Geschichte!

(Siehe auch unter Bandwurm
und Radikalkur)


Am 11. April 2018 schrieb Andreas Schell:

Ein gutes Zeichen: NIEMAND glaubt mehr dem Kriegsgeheul der NATO - siehe Kommentare zu dieser Meldung:

https://meta.tagesschau.de/id/133212/verbalattacken-der-grossmaechte

Einziges Problem: die haben das Kommando über Streitkräfte und Waffen (die alle mit Steuergeld bezahlt haben)


Am 11. April 2018 schrieb Sebastian Frank:

Kann man für Frieden sein- ohne der Staatsgewalt, die Kriege führt, den Gehorsam zu kündigen?

Antwort auf einen Leserbrief zur Friedensbewegung

"Um das hinzubringen, Staaten am Ende sogar an Kriegen zu hindern, müssen die betroffenen Leute schon ihr Dasein als Volk und die damit verbundene Dienstbarkeit aufkündigen, der Staatsmacht ihre Grundlage entziehen. ...

Wer nämlich mit seinem "No War" so tut und glaubt, die Welt, in der er lebt, wäre mit ein bisschen gutem Willen - und womöglich mit mehr europäischer Macht! - auch ohne kriegerischen Terror zu haben, ist nicht „naiv", sondern mit Engagement dabei, seinen Frieden mit genau den Verhältnissen zu machen, die - unter vielem anderen Elend auch - alle "systematischen Gründe" für den Übergang, nicht bloß Washingtons, zum Krieg enthalten und immer wieder reifen lassen. Und das ist ein für alle Mal kein "erster Schritt in die richtige Richtung" - sondern einfach verkehrt."


Quelle des Zitats: https://www.gegenstandpunkt.com/artikel/leserbrief-zur-friedensbewegung


Am 11. April 2018 schrieb joe bildstein:

@Herr Becker
"Oder fehlt mir das ein Mosaikstein in meinem Hirn?"

Nein, Sie haben ALLES völlig richtig analysiert. Wir können uns nicht in die Denkschemata der "Mächtigen" reindenken, das ist unser Probelm. Wir sind vom gesunden Menschenverstand einfach verblendet!
Wenn Sie Michelle Münte - die SugarDaddy Ikone der Sozen als "Staatsministerin" sehen und wenn Diese Dame mit der Massenmörderin Albright (" die 500.000 toten Kinder im Iraq waren es wert") auf einem Nivaeau steht - dann wissen Sie wohin die Reise geht.[http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-04/michelle-muentefering-internationale-kulturpolitik-frauen-interview/seite-2]


Am 11. April 2018 schrieb joe bildstein:

Für jeden mit ein wenig Resthirn ist das Ganze nicht mal mehr im komatösen Vollsuff zu ertragen.
Es war nie anders in der Geschichte des "Sapiens" nur noch nie so offensichtlich. Die total Hilflosigkeit gegenüber dem Tun von Merkel, Panzer-Uschi u Co. wird mehr u mehr deutlich.
Ich war 2011 in Syrien mit Bus u Rucksack unterwegs und habe 2 Jahre im Yemen als Ing. gearbeitet. Wunderbare Menschen in beiden Laendern, eine Gastfreundschaft wie man sie sehr selten erlebt. Ich schäme mich zutiefst für das was die Betreter von D-Land tun und nicht tun. Besonders wegen der uns tagtäglich eingebläuten historischen Verantwortung nach > 70.000.000 Toten in WW-I und WW-II.... und 17 Jahren Kampfeinsatz der Bundeswehrmacht am Hindukusch.


Am 11. April 2018 schrieb Alexander Kocks:

Als Kronzeugin dient auch und wiederum Frau Merkel die vor wenigen Tagen die Giftgasattacke in Duma als Evident bezeichnete.
Das erinnert an die schöne Zeit von 2003 als Frau Merkel noch nicht die Geschicke dieses Landes in der Hand hatte und damals als Oppositionsführerin zu Herrn Bush nach New York reiste um der kriegsunwilligen Schröder-Regierung mit den Worten in den Rücken zu fallen: Die Massenvernichtungswaffen im Irak sind eine Realität. Sowohl Busch als auch Blair laufen immer noch frei herum und die Chemiewaffenexpertin Merkel darf immer noch ihre Expertisen verbreiten, jetzt sogar als Kanzlerin. Für das Verhalten dieser Frau finde ich nur das Wort Verantwortungslos.
Wann endlich reißt den Deutschen der Geduldsfaden und schicken diese Frau in die Wüste.


Am 11. April 2018 schrieb Johannes M. Becker, Privatdozent Dr., Friedensforscher:

Nicht zu vergessen die Katalysatoren dieser Entwicklung mit Namen Blair, Schröder/Fischer und jetzt Macron (Hollande war auch nicht besser).
Die Sozialdemokratie ist dann doch mehr als ein "Arzt am Krankenbett des Kapitalismus" (Hilferding).
Unfassbar.

Was haben sie vor?
Kriege sind doch militärisch nicht zu gewinnen, werden irre Schäden auch bei uns zeitigen.

Basale kapitalistische Logik in den Zeiten des mehrfachen nuklearen overkill wäre doch: Die haben was, was wir nicht haben, wir haben was, was die nicht haben.
Oder fehlt mir das ein Mosaikstein in meinem Hirn?


Am 11. April 2018 schrieb Anselm Luettger:

Hier, bei Dirk Pohlmann, Dokumentator für die öffentlich rechtlichen, findet man weitere "Unstimmigkeiten" nebst Quellenangaben:
https://kenfm.de/tagesdosis-10-4-2018-right-or-wrong-my-hegemon/


Am 11. April 2018 schrieb Andreas Schell:

Schiffsladungen von Schnellfeuergewehren und Munition, die wahren Massenvernichtungswaffen sind, unseren westlichen Werten zu Folge, offenbar völlig OK. Die Ächtung von Chemiewaffen hat vielleicht nur etwas mit der Marge zu tun. Die ist nämlich zu klein für die Rüstungsindustrie, da bringen die geilen Produkte von Diehl, Rheinmetall oder Airbus Defense doch viel mehr Kohle.

Dass allein die Deutsche Firma Heckler & Koch die Todesursache für mehr Menschen in die Welt gebracht hat als alle Chemiewaffen-Einsätze seit dem letzten Weltkrieg, egal ob gelogen oder nicht gelogen, spielt im Lügenmeer gar keine Rolle mehr.

Der Krieg kommt also und ist erst vorbei, wenn sich die Herrschaften dieser Welt miteinander verglichen haben. Dass die Mehrheit der Menschen das nicht will, ist denen doch scheiss-egal.

Es gibt aber auch was für diese friedliche Mehrheit zu bedenken. Für die Heimatlosen sorgen die als solche verunglimpften Gutmenschen. Da gibt es viele, und es wird viel Gutes getan. Diese Menschen gehen offensichtlich nicht dafür auf die Straße, dass andere Völker gar nicht erst heimatlos werden. Wieso nicht? Etwa weil sie den Treibstoff aus dem Orient für ihren Lebensstandard brauchen? So funktioniert schuldig sein eben auch. Hinterher das Gewinsel "wir haben das doch nicht gewusst"? Das erinnert an finsterste Zeiten.


Am 11. April 2018 schrieb Matthias Brendel:

Das Feld scheint bestellt.
Die wollen uns wirklich in die Luft jagen mit ihren andauernden Lügen und Kriegstreibereien.
Bei dem Interview mit dem russischen Botschafter am Sonntag im Staats Fernsehen ist mir nur noch schlecht geworden, schlimmer gehts nimmer.
Es scheint diesen Nato Fans völlig am Arsch vorbei zu gehen, dass dieses Land schon mit einer sehr geringen Anzahl von atomaren Waffen in die Steinzeit befördert werden kann, doch sie machen immer weiter, als wenn sie einen dringenden Zeitplan einzuhalten haben.
Ich habe Angst.


Am 11. April 2018 schrieb Karsten Isenberg:

Sehr geehrter Herr Gellermann,
danke mal wieder für ihre Klarstellung.
Bleibt nur anzumerken, dass der rektalerprobte wandelnde Hosenanzug es nicht versäumt hat, ohne Grundlage den Imperialisten zur Seite zu springen, und somit mal wieder ihren Amtseid gebrochen hat, Schaden vom deutschen Volke abzuwenden.


Am 11. April 2018 schrieb Ulrike Spurgat:

Für den eindringlichen Antikriegs Artikel, an diesem denkwürdigen Datum, dem 11.4. 2018, 73 Jahre nach der Selbstbefreiung des Konzentrationslager Buchenwald reicht ein Danke nicht aus: Zu wenig in dunklen Zeiten, wo Faschismus und Krieg, besonders in Deutschland nie wirklich aufgearbeitet worden sind, und die Leichtfertigkeit der deutschen Politik macht mich baff.
Die USA verlieren zu Recht an Einfluss in der Welt. Trump steht mit dem Rücken an der Wand, und er ist innenpolitisch eine Null, ein Totalversager und Schaumschläger, wie er im Buche steht.
Er braucht dringende politische Erfolge, und da kommt ihm, was der Galerist folgerichtig, verständlich, eindeutig, den Finger in die Wunde der Geschichte legend zu pass, und der Leser kann verstehen, wie Politik, die dem Kapitalismus verpflichtet ist funktioniert.
Komplizierte Zusammenhänge, einfach zu erklären, spricht für sich.
Krieg liegt im Wesen des Kapitalismus, Carl von Ossietzky schreibt gegen den Krieg, genauso wie Kurt Tucholsky, Erich Mühsam und viele, viele Mitkämpfer.
Der NATO Beitritt war der Sargnagel. Der Warschauer Pakt, der sechs Jahre nach Gründung der NATO erst stattgefunden hat, und in geschickter Weise möglichst unerwähnt bleiben sollte macht deutlich, wie das Volk dumm gehalten wurde, und welchen Einfluss die USA immer hatten. Ob es die Sowjetunion war, oder dann eben Russland: Sie machten und machen keinen Unterschied. Wer den größten Kriegsverbrechern, Kriegstreibern, Völkermördern der Welt nicht zu Füßen liegt, und in das Horn derer bläst hat schlechte Karten, und wird bestraft. Die Welt muß von der Mickey Mouse strengestens erzogen werden, weil sie die Besten, die Schönsten, die Reichsten und die Dümmsten sind.
Russland hat eigene Interessen, und das hat man zu akzeptieren. Die gemachten Fehler, die im Artikel stehen, die Russland gemacht hat, werden sich nicht wiederholen, denn dass die russischen Völker, ihre Regierung weder akzeptiert, noch respektiert werden sind macht mich wirklich fassungslos, und diese verkommene und dreckige Poltik der stiefelleckenden, miesen, kriechenden und widerlichen ekelerregenden Politikern, ob sie in den USA, in Großbritannien oder in Deutschland schmarotzen, bis die Schwarte kracht, ist in der Konsequenz wurst.
Die USA, wie immer macht einen auf Humanität.
WEnn es nicht so grausam wäre, so schrecklich, und wenn ich sehe, dass das Versprechen: Nie wieder Faschismus und Nie wieder Krieg nicht eingehalten ist, politisch, nicht mehr als leere Worte, bleibt es ein beschämender Moment, und widerspricht all dem, was mit Menschenrechten, Völkerverständigung, Frieden und Freundschaft zu tuen hat.
Die Frage Krieg und Frieden sollte jeden umtreiben, denn diesesmal steht die Menschheit vor dieser Frage, und das darf nicht korrupten, geisteskranken und seelischen Krüppeln überlassen werden, die den Herrschenden den roten, vor Blut triefenden Teppich wegen ein paar Silberlingen auslegen, und sehr deutlich wird, dass die Medien im Land nur der verlängerte Arm der Bundesregierung sind, und dass eine Meldung, egal wie und wo man liest oder schaut, letztendlich ungeprüft, ungefiltert ins Land geblasen werden. Einige der Medien ziehen noch Nutzen aus ihrer "Geschichte," wie lange noch, weil die Gleichschaltung eben so offensichtlich ist.
Die Schreiberlinge machen sich mitschuldig, sie befördern die Kriegshetze, sie handeln wider besseren Wissens, sie lügen und betrügen: Um die Auflagen geht es, und in wessen Besitz die Schmierblätter sind, und so stellt sich eigentlich wie immer die kriminalistische Frage: "Wem nützt es ?"
Das Volk wird besäuselt, mit angeblicher Meinungsfreiheit, weil Vielfalt. Eine Meldung, und was weiß ich wie viele sich den Kuchen des Wettbewerbs bei den Medien dann aufteilen müssen ? Der Sand im Auge tut sein übriges.
Carl von Ossietzky: "Sagen sie meinen Freunden, es ist bald vorbei: Ich wollte den Frieden."
Zusammengeschlagen, auf einem Auge fast blind sagte er dieses, bei einem seiner letzten Besuche.
Wir haben eine Verantwortung, und dieser Hass auf Russland muß ein Ende finden, und wir haben eine Geschichte, die uns in besonderer Weise dem Frieden, der Völkerverständigung, gegen Faschismus und Nie wieder Krieg im Stammbuch geschrieben steht.
"Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken (....)" Karl Marx (MEW, Bd. 3, S.46) Die Medien lassen grüßen.
Eine Forderung von vielen bleibt: Was die Staatsräson für Israel ist, gilt für Russland genauso, dass zeigt uns unsere Geschichte, und da gibt es keinen Zweifel.


Am 11. April 2018 schrieb Hans Tigertaler:

Rekapitulation:

"Die gefährlichsten Männer der Welt leben heute nicht in Rußland, auch nicht in China, sondern in unserem Pentagon".

So sprach der US-amerikanische Senator und einer der beiden Gegner des beginnenden amerikanischen Völkerschlachtens in Vietnam, Wayne Morse. Diese Haltung kostete ihn die Präsidentschaftskandidatur seiner Partei.

Die mörderischen Lügen und unablässigen Brüche des Völkerrechts durch den Westen sowie seine Verachtung für die Einsichten und Einwände selbst seiner besten Köpfe hat Rußland auf den Plan gerufen: Soweit daraus wenigstens Syrien wieder, trotz der westlichen Brandstifter, zur alleinigen Angelegenheit der Syrer wird, dürfte es dagegen keinen Einwand geben.

Denn in den Bürgerkrieg eines Volkes von außen zugunsten einer Seite einzugreifen, ist in jeder Hinsicht schon prinzipiell Unrecht. So sagt es Immanuel Kant. Logik und Erfahrung beweisen es. Denn ein Bürgerkrieg ist kein Klassenkrieg einer Minderheit gegen die Mehrheit. Ein Bürgerkrieg, die schlimmste "Krankheit" (Kant) eines Volkes, ist Ausdruck unvereinbar erscheinender, als existentiell empfundener Ansprüche, bei der keiner Seite zu wünschen ist, im gewaltsamen Sieg über die andere schon ihre Erfüllung zu finden.

Wird ein solcher Sieg aber noch von außen befördert, ist die Saat fortzeugender Gewalt ziemlich gewiß: Nicht in hundert Jahren wird die unterlegene Seite vergessen, was ihr in der Heimat zugestoßen ist und dem Gegenpart nicht verzeihen können, daß ihr die Befähigung, ein mitbestimmender Teil des Gemeinwesens zu bleiben, durch fremde Einmischung genommen wurde. Der scheußlichen Beweise für die Triftigkeit dieser kantischen Auffassung hat der Westen in den letzten Jahrzehnten angesichts nicht endender Gewalt im Gefolge seiner Massenmorde eigentlich genug bekommen.

Gegen unsere hauseigenen Kriegshetzer aber empfiehlt Bertolt Brecht:

Nur keine Noblesse,
sondern immer einen in die Fresse!

Für diesen seinen Wunsch schäme ich mich natürlich allzu gern.


Am 11. April 2018 schrieb Michael Kohle:

Danke. Danke für diese klaren Worte!

Die Uhr zeigt kurz vor Weltkrieg!

Die Uhr zeigt auch kurz vor Heldentod! Dem Heldentod der Wertegemeinschaft! Dumm nur, wer zählt sich schon zugehörig zu dieser ehrenwerten Gesellschaft ersatzweise Mischpoke.

Die wollen doch nur spielen. Zur Zeit im Sandkasten Meseberg! Bei Gniffke heißt es, das Kriegskabinett "macht den jährlichen Klassenausflug!". Und wie es der Zufall so will, darf auch das hölzerne Bengele dazu auftauchen, der General, der General Sekretär, der NATO-Generalsekretär. Was der wohl so zu berichten hat? Ist doch völlig überflüssig, sich darüber noch Gedanken zu machen. Was wird er wohl einfordern? Genau, genau das! Devote Bereitschaft. Das Foto auf der Meseberg-Treppe, Gruppenbild mit Dame - falls es noch Nachkriegszeiten geben sollte, dieses Foto wird einen Ehrenplatz bekommen. Unterschrift: Und sie wußten nicht, was sie tun! Noch eine, die letzte Lüge? Die wissen genau was sie tun.

Es raschelt im Karton! Willy Wimmer auf den Nachdenkseiten nebst Ray McGovern - helles Entsetzen darüber, wie unsere heißen Krieger im Amte sehenden Auges ins Elend rennen.

Ihr Völker der Welt, schaut auf diese Irren!


Am 11. April 2018 schrieb Kostas Kipuros:

Lieber Uli, es ist schon spät (1.00 Uhr), da ich deinen Beitrag "entdeckt" habe, deshalb auf die Schnelle: Danke für die warnenden, weil wahren Worte. Mögen sie in aller Ohren hallen, die glauben, der Kelch gehe schon an uns allen vorüber und das vermeintliche Verantwortungsbewusstsein der unverantwortlich handelnden Regierungspolitiker von Washington über London und Paris bis Berlin würde Schaden von jenen abwenden, denen sie ihr Mandat verdanken. Die Lügen, um einen weiteren Weltkrieg zu legitimieren, werden immer dreister, immer unverschämter, immer offensichtlicher und deshalb immer beängstigender. Verweigern wir uns also dieser perfiden Logik der Eskalation - mit allen Mitteln


Am 11. April 2018 schrieb Ronald Wolf:

Langmut der russischen Regierung... genau das trifft es auf den Punkt. Unser Glück ist die Intelligenz Putins, der trotz aller Provokationen und irren Aktionen von NATO und den kriegsgeilen Staaten die Nerven behält. Nochmal: das ist unser aller Glück !!! Danke wie immer für diesen grandiosen Beitrag. Den sollten unsere Bundestagsabgeordneten lesen und begreifen. Beides wird wohl nicht passieren. Grüße aus dem Vogtland.


Am 11. April 2018 schrieb Der Linksliberale:

Der Langmut der russischen Regierung ist legendär, aber meines Erachtens auch in der militärischen Schwäche der Russischen Föderation in den 90iger Jahren bis ca. 2010 begründet. Die Zeiten sind aber vorbei. Russland und auch China sind selbstbewusste (halb)kapitalistische Staaten geworden, die sich militärisch und wirtschaftlich keinem Hegemon unterordnen werden. Dieser cholerische Trump, die etwas dümmlich wirkende Merkel und das Macrönchen, aber auch die May mit dem wirren Johnson sehen nur noch in einer militärischen Auseinandersetzung mit Russland ihre hegemonialen Träume in Erfüllung gehen. Sie locken Russland in die afghanische Falle, die heute Syrien heißt. Dieses Spiel mit dem Feuer ist der Beginn des Weltenbrands und wir können nur hoffen, dass die Militärs Russlands und Chinas logisch denken können und diese Situation bedacht haben. Für Deutschland und diese Vasallenfrau Merkel, gefolgt von diesem Nato-Strichmännchen und der Panzer-Uschi kann man das wahrlich nicht sagen, hier wird nur mit einem idiotischen Russlandbashing regiert. Die EASA (Agentur für europäische Flugsicherheit) hat bereits für die nächsten 72 Stunden eine Warnung für den Luftraum Syriens und den angrenzenden Mittelmeerraum ausgegeben...wegen der zu erwartenden Luftangriffe. Nicht auszudenken, wenn die USS Donald Cook al Vergeltung für amerikanische Luftangriffe von einem syrischen, iranischen oder russischen Torpedo versenkt wird. Der völkerrechtswidrige Krieg gegen Jugoslawien war die Generalprobe, der völkerrechtswidrige Krieg gegen Syrien ist die Uraufführung um den russischen Bären und den chinesischen Drachen politisch, militärisch und ökonomisch zu schlachten. Nur darum geht es dem „Wertewesten“.


Am 11. April 2018 schrieb Beate Hermann:

HEUTE ÄUSSERTE MAN , ES KÖNNTEN AUCH DIE ISRAELIS GEWESEN SEIN !!


Am 11. April 2018 schrieb Georg Moritz:

Morgen Mahnwache für Frieden in der Stadt aufmachen, vielleicht zu spät, aber immerhin. Die Marionetten der USA müssen endlich aus den Regierungsämtern vertrieben werden.

Hoffentlich ist der Deep State der US insgesamt zurechnungsfähiger als Bolton, einer des Typs "Hold my beer and watch this" - http://thesaker.is/hold-my-beer-and-watch-this/

Wann, wenn nicht jetzt, ist es Zeit für eine neue Friedensbewegung? Kann unser Mut noch langen?

Dran bleiben...

Schlagzeilen

Wenn Sie sich für die Artikel der Rationalgalerie interessieren und immer erfahren wollen, wenn es Neuigkeiten gibt, können Sie unseren RSS-Feed abonnieren:
RSS-Feed abonnieren

Kürzlich...

24. Mai 2018

MH17: Der Russe war es!

War es der Russe?
Artikel lesen

21. Mai 2018

Rumfragen statt Journalismus

Tagesschau findet irgendwas gut
Artikel lesen

21. Mai 2018

Nächstes Jahr in Jerusalem?

Next Eurovision Song Contest in Algier!
Artikel lesen

11. Mai 2018

Rettung naht

Tagesschau holt Gebühren aus Katar
Artikel lesen

11. Mai 2018

Knüppel aus dem Sack

US-Kolonial-Beamter redet Klartext 
Artikel lesen

PDF dieses Artikels

Diesen Artikel herunterladen

Wenn Sie möchten, können Sie sich diesen Artikel auch als PDF-Datei herunterladen:
PDF-Datei laden

Artikel kommentieren

Brillant? Schwachsinn? Mehr davon?

Sagen Sie uns Ihre Meinung! Wir überprüfen Leserbriefe, bevor wir sie online stellen – nicht um sie zu zensieren, sondern um unsere Leser vor SPAM und Werbung zu bewahren. Über Kritik freuen wir uns!
Kommentar verfassen